zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. August 2017 | 00:39 Uhr

Look 2014 : Keine Angst vor großem Auftritt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Super-Talent vom SVZ-Casting: Die 15-jährige Nina Schiemann will bei der „Look 2014“ in der Alten Druckerei eine gute Figur machen

Nina Schiemann ist gerade 15 Jahre alt, möchte nach dem Abitur gerne Medizin studieren, hat mit ihren 1,80 Metern Größe und ihrem wunderschönen Gesicht aber schon alles, was ein Model braucht. Klar, dass sie beim Casting für die Modenschau Look am 5. Juli in der Alten Druckerei im medienhaus:nord vom Fleck weg engagiert wurde. Und noch mehr: Sie ist auch Prüfungsmodel für eine Designschülerin und stellt am 27. Juni der Kommission ein Kleid vor, das ihr direkt auf den Leib geschneidert wurde. Außerdem ist Nina schon beim Tag der offenen Tür der Designschule und -hochschule gelaufen. Gleich zweimal in jeweils vier verschiedenen Outfits. Auf High Heels, mit ernstem Gesicht und geschminktem Teilungsstrich in der Mitte. Und mit viel Applaus vom begeisterten Publikum, das schon hier sehen konnte, dass die jungen Kreativen aus Schwerin einiges drauf haben und jede Menge Ideen, den Körper perfekt zu verhüllen, zu umwallen, zu verglitzern oder auch viel nackte Haut zu zeigen.

Für Nina Schiemann ist das Spaß pur. Lampenfieber kennt sie nicht und selbst der Umzieh-Stress gehört für sie zum authentischen Show-Erlebnis. „Gleich wenn wir vom Laufsteg runter sind, fangen wir an zu laufen und uns auszuziehen, damit wir möglichst schnell ins nächste Outfit kommen“, erzählt sie lächelnd. Fast ein bisschen so wie bei Germany’s Next Topmodel, deren bekennender Fan Nina seit Jahren ist. Dort hat sie sich auch einige Tipps und Tricks abgeguckt, zum Beispiel den richtigen Laufstil auf hohen Schuhen und den strengen Gesichtsausdruck auf dem Catwalk. „Beim Lauftraining hier in der Designschule haben sie uns gesagt, dass wir gar nichts in Publikum schauen sollen, sondern uns einen Punkt hinten an der Wand suchen und auf den konzentrieren.“

Model-Erfahrung hat Nina schon gesammelt, als sie erst 13 war: „Da bin ich für ein kleines Geschäft in Wismar gelaufen“, sagt sie. Nun wird die Look mit 500 Gästen – darunter Polit-Prominenz und Mode-Experten – sicher ein paar Nummern größer ablaufen. Angst hat Nina trotzdem nicht. „Vielleicht werde ich am entsprechenden Sonnabend ein bisschen aufgeregt sein, am meisten wahrscheinlich, bevor mein Lauf losgeht. Aber wenn ich erstmal auf dem Catwalk stehe, ist alles großartig.“

Mehr als 20 Nachwuchs-Models, die wie Nina erst vor wenigen Wochen gemeinsam mit SVZ gecastet wurden, wollen am 5. Juli die Abschlusskollektionen der Schweriner Designschüler in der Alten Druckerei präsentieren. Zusätzlich gibt es noch einen Block mit Jacken und Mänteln sowie einen Block Leipzig-Design. In der sächsischen Metropole hat die Schweriner Designschule einen zweiten Standort. Rund 150 verschiedene Teile erwarten das Publikum – und die Zuschauer. Karten für die Look gibt es noch in der SVZ-Geschäftsstelle, Mecklenburgstraße 39, im Internet oder bei der Designschule unter Telefon 0385-5559775.


zur Startseite

von
erstellt am 21.Jun.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen