zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

19. November 2017 | 13:34 Uhr

Weihnachtsaktion : Kaufhaus packt Päckchen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Firma Stolz hilft beim Einwickeln der Weihnachtspakete für die Kindertafeln – Mercedes-Benz spendet 1000 Euro

svz.de von
erstellt am 09.Dez.2015 | 16:00 Uhr

Die Unterstützung für unsere Weihnachtsaktion reißt nicht ab. 1000 Euro spendete jetzt die Schweriner Mercedes-Benz--Niederlassung für die Mädchen und Jungen der Kindertafeln in der Landeshauptstadt. „Jedes Jahr weist die SVZ mit ihrer Spendenaktion darauf hin, dass es nicht allen Menschen in unserer Region gut geht“, erklärt Center-Leiter Diether Roßmann. „Es ist eine Chance zu helfen, die wir gerne nutzen, um gerade in der Weihnachtszeit den Kindern mit weniger Glück ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.“

Tafel-Chef Peter Grosch ist begeistert: „Von dem Geld können mindestens 70 Weihnachtspäckchen für die Kinder gepackt werden.“ Und es steht auch schon fest, wer die Pakete packen wird: Das Kaufhaus Stolz in Schwerin ist bei unserer Hilfsaktion nämlich mit im Boot. „Wir wählen passende Geschenke für Mädchen und Jungen aus und packen sie liebevoll ein“, sagt die stellvertretende Hausleiterin, Jana Kirchner. Bei Jungen stehe derzeit Spielzeug rund um den Film „Star Wars“ hoch im Kurs, Mädchen freuten sich nach wie vor über Puppen, ob groß oder klein.

Aufpasst: Das Kaufhaus Stolz in der Mecklenburgstraße bietet seinen Einpack-Service auch allen anderen Teilnehmern an unserer Weihnachtsaktion an. Wer also die Mädchen und Jungen der drei Kindertafeln in der Stadt beschenken möchte, aber selbst kein Paket packen kann, dem wird im Kaufhaus weitergeholfen. „Selbstverständlich packen wir die Artikel, die bei uns gekauft wurden, für die Kunden ein“, betont Jana Kirchner.

Mehr als 140 Pakete mit Spielzeug und Süßigkeiten im Wert zwischen 10 und 20 Euro wurden bereits bei den Sammelstellen abgegeben. Es werden aber noch weitere Geschenke benötigt, insbesondere für Jungen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen