Schweriner Kultur : Kameldorn und Leberwurst

Die Ausstellung „Leberwurst unterm Kameldornbaum“ ist bis zum 31. Oktober im Mueßer Volkskundemuseum zu sehen.
Die Ausstellung „Leberwurst unterm Kameldornbaum“ ist bis zum 31. Oktober im Mueßer Volkskundemuseum zu sehen.

Freilichtmuseum zeigt Arbeit des Landmessers Hugo Voss in Südwestafrika

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
26. Juni 2017, 16:00 Uhr

Deutsche haben in Südwestafrika, dem heutigen Namibia, viele Spuren hinterlassen. Davon zeugen nicht nur Stadtnamen wie Lüderitz, die bis heute geblieben sind. Auch ein Mecklenburger, der Landmesser Hugo Voss, war von 1907 bis 1919 in der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika unterwegs. Als Kaiserlicher Landmesser kartografierte er die Distrikte Gibeon und Gobabis. Von seiner Arbeit und dem Leben der Familie mit „Leberwurst unterm Kameldornbaum“ berichtet die gleichnamige Ausstellung im Freilichtmuseum, die am Sonnabend eröffnet wurde.

Den musikalischen Teil der Vernissage übernahm das Duo Jana Kühn und Anton Kryukov. „Wir haben Freunde in Namibia und waren schon oft dort. Besonders fasziniert mich das Lebensgefühl der Menschen“, sagte Sängerin Jana Kühn, die dies bei ihrem Auftritt gleich mit vermittelte.

Im Kunstkaten sind Tagebuchaufzeichnungen und Fotos vom Leben und dem Alltag einer deutschen Familie in Südwest vor 100 Jahren sowie Erinnerungsstücke und Tierpräparate von Voss zu sehen. Besonders informativ: die authentischen Dokumentationen vom Leben der Buschmänner und deren Alltagsgegenstände.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen