Schwerin sucht KinderFilmjury : Junge Filmkritiker gesucht

Anfang Mai findet das Filmkunstfest MV in der Landeshauptstadt statt. Dabei können Jugendliche nicht nur Filme schauen, sondern sich auch in einer Jury einbringen.
Anfang Mai findet das Filmkunstfest MV in der Landeshauptstadt statt. Dabei können Jugendliche nicht nur Filme schauen, sondern sich auch in einer Jury einbringen.

Für die Kinderjury und die Leo-Redaktion des Filmkunstfestes können sich Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren bewerben

von
30. Januar 2018, 08:00 Uhr

Dieter Bohlen tut es, Heidi Klum tut es auch – und junge Schweriner können es jetzt auch tun: in einer Jury sitzen und über das Wohl ihrer Kandidaten entscheiden. Die Veranstalter des 28. Filmkunstfestes MV, das vom 1. bis 6. Mai stattfindet, suchen junge Film-Fans, die die Gewinner für den „Leo“ küren wollen. Der ist das kleine Oscar-Gegenstück des Schweriner Festivals und wird dem Regisseur des Siegerstreifens in der Kategorie Kinder- und Jugendfilm samt 7500 Euro Preisgeld überreicht.

„Wir freuen uns, dass wir mit Hilfe des Bundesfamilienministeriums und unserer Partner vor Ort zu unserem Festival wieder einen Beitrag zur Stärkung des anspruchsvollen Kinder- und Jugendfilms und zur kulturellen Integration leisten können“, erklärt Volker Kufahl, künstlerischer Leiter des Filmkunstfestes. Im vergangenen Jahr erhielt die österreichische Drehbuchautorin und Regisseurin Mirjam Unger den „Leo“ für ihre bewegende Verfilmung des Jugendbuches „Maikäfer, flieg!“ über das Ende des Zweiten Weltkrieges aus der Sicht einer Neunjährigen.

Doch nicht nur für die Jury werden junge Mitstreiter gesucht, sondern auch für die „Leofilms“-Jugendredaktion. Sie begleitet das Filmkunstfest MV seit acht Jahren. Kinder und Jugendlichen berichten über den Wettbewerb, führen Interviews und produzieren unter Anleitung von Medienpädagogen eigene Videobeiträge. Auf die Arbeit in der Jury und die Mitwirkung bei der „Leofilms“-Jugendredaktion werden die Teilnehmenden in Workshops entsprechend vorbereitet.

Um auch die Interessen und Vorlieben zugewanderten Kinder zu berücksichtigen, besteht die Hälfte der Jury aus Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Betreut werden die Mini-Bohlens und -Klums von Mitarbeitern der Sozial-Diakonischen Arbeit der Evangelischen Jugend in Schwerin.

Für die Mitarbeit in der Jury werden Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren gesucht. In der „Leofilms“-Jugendredaktion können Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren mitmachen. Ansprechpartner für beide Angebote ist Olaf Hagen von der Stiftung Sozial-Diakonische Arbeit, Evangelische Jugend, die das Projekt auch in diesem Jahr in Kooperation mit Filmland MV gGmbH sowie der Sophie-Medienwerkstatt organisiert und begleitet. „Unser Ziel ist es, die Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Die Kinder- und Jugendfilmreihe unterstützt die selbstbestimmte und reflektierte Teilhabe der Jugendlichen“, so Hagen.

Interessierte Kinder haben bis zum 9. März Zeit, sich zu bewerben. Dabei müssen Name, Anschrift und Alter zwingend angegeben werden. Die Anmeldung ist per E-Mail an leofilms@soda-ej.de, telefonisch unter 0385/7582927 oder postalisch an folgende Adresse möglich: Sozial-Diakonische Arbeit – Evangelische Jugend, Olaf Hagen, Wismarsche Straße 148 in 19053 Schwerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen