zur Navigation springen

Schweriner Verein feiert Jubiläum : Jugendweihe steht hoch im Kurs

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner Verein begleitet seit 25 Jahren Jugendliche auf dem Weg zum Erwachsenwerden und hat gute Gründe zum Feiern

Die Jugendweihe steht bei Jugendlichen in Schwerin und Umgebung nach wie vor ganz oben auf der Beliebtheitsskala auf dem Weg zum Erwachsenwerden. „Wir haben in diesem Jahr insgesamt 529 Jugendweiheteilnehmer aus Schwerin, Crivitz und Banzkow auf den Weg in die Erwachsenenwelt begleitet“, berichtet Gertrud Lassig, die Vorsitzende des Schweriner Jugendweihevereins.

Der blickt auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Das wurde mit einer Festveranstaltung im Hotel Elefant gewürdigt, zu der Vereinsmitglieder, Freunde, Sponsoren und beliebte Festredner wie Klaus Bieligk gekommen waren, allerdings kein Vertreter der Stadt. Und dabei hat gerade dieser Verein besonders viele Spuren in Schwerin hinterlassen. „Wir haben in den vergangenen 25 Jahren 1704 Jugendweihen mit insgesamt 22 315 Teilnehmern organisiert“, bilanzierte Lassig. Und der kleine Verein leiste noch viel mehr Arbeit als die offiziellen Festveranstaltungen zu organisieren: „In Vorbereitung auf die Jugendweihe bieten wir allen Teilnehmern diverse Freizeitaktivitäten an wie etwa Informationsnachmittage und Gesprächsrunden zu den Themen, die die jungen Leute bewegen, sowie Kulturveranstaltungen und Bildungsreisen. Diese werden sehr gern angenommen“, berichtet die Vereinschefin. Im Schnitt nehme jeder Jugendweiheteilnehmer an mindestens drei dieser zusätzlichen Veranstaltungen teil.

Gegründet wurde der Jugendweiheverein Schwerin am 4. Mai 1992 von zwölf engagierten Schwerinern mit dem Ziel, Jugendliche dabei zu unterstützen, zu selbstständigen, humanistisch gebildeten und solidarisch eingestellten Menschen heranzuwachsen. „Unsere Arbeit ist getragen von den Idealen der Demokratie, des Humanismus und der Toleranz“, betont Lassig. Der Verein arbeite gemeinnützig und parteiunabhängig.

„Und mit ganz viel Herzblut“, wie Jenet Höting von der Schweriner VR-Bank betont. „Ich mag mich sehr gern daran zurückerinnern, wie ihr meinen Weg zum Erwachsenwerden mit Herz und Seele begleitet habt. Ihr habt Ideale wirklich vorgelebt“, sagte die junge Frau auf der Festveranstaltung. Geehrt wurden dann für engagierte Arbeit Barbara Erben, Renate Apenburg, Fred Lassig, Renate Heider, Erika Jüngling, Uta Schulz, Anna Rutenkolk, Iris Stegen, Linda Peeck, Ramona Schwindtner, Günther Heider, Heiko Schwindtner, Karsten Gierz und Gertrud Lassig. Grüße vom Landesverband überbrachte Martina Zoyke.

Wer an der Jugendweihe 2018 und den Informationsveranstaltungen teilnehmen möchte, kann sich schon jetzt telefonisch beim Jugendweihe-Verein unter der Nummer 0385/4842133 oder im Vereinsbüro bei Ramona Schwindtner im Klöresgang 4-6 in den Schweriner Höfen anmelden.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jun.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen