Ärger der Woche : Insel statt Zebrastreifen

Warten mit Schlossblick: Auf der Verkehrsinsel in der Straßenmitte herrscht oft Fußgängerstau.
1 von 2
Warten mit Schlossblick: Auf der Verkehrsinsel in der Straßenmitte herrscht oft Fußgängerstau.

Stadt erteilt dem Wunsch nach neuem Überweg eine klare Absage

svz.de von
20. September 2014, 08:00 Uhr

In der Touristensaison ist das Schloss Dreh- und Angelpunkt vieler Schwerin-Besucher – und der kürzeste Fußweg dorthin führt sie oftmals über die Graf-Schack-Allee zwischen Staatskanzlei und Siegessäule. Eine Verkehrsinsel macht die Querung zwar sicherer, dennoch fordern jetzt auch immer mehr Schweriner einen Zebrastreifen an dieser Stelle.

Mehr Infos gibt es in der Printausgabe oder im E-Paper.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen