zur Navigation springen

Arbeiten in der Wismarschen Straße beginnen morgen : Innenstadt wird wieder Großbaustelle

vom

Die Schweriner müssen sich ab dem 1. März auf eine geänderte Verkehrsführung einstellen - es wird gebaut. Los geht es morgen mit der Sanierung der Wismarschen Straße zwischen Marienplatz und Arsenalstraße.

svz.de von
erstellt am 27.Feb.2013 | 10:00 Uhr

Altstadt | Rund um den Marienplatz müssen sich die Schweriner vom 1. März an wieder auf eine geänderte Verkehrs führung einstellen. Der Grund: Es wird erneut gebaut. Los geht es morgen mit der Sanierung der Wis marschen Straße zwischen Marienplatz und Arsenal stra ße. Vom 4. März an folgt dann die Helenenstraße. Die Bauar beiten in der Wismarschen Straße sollen in der zweiten Mai-Woche abgeschlossen sein. Dann ist die Lübecker Straße/Ecke Wittenburger Straße an der Reihe, die wie die Helenenstraße bis September fertig werden soll. Stadt, Nahverkehr, Stadtwerke und Schweriner Abwasserentsorgung (SAE) wollen insgesamt rund 2,2 Millionen Euro investieren.

Die wichtigsten Veränderungen für die Fahrgäste des Nah ver kehrs: Für die Straßenbahnlinie 1 richtet der Nahverkehr vom 1. März, 3.40 Uhr, bis zum 9. Mai zwischen Ber tha-Klingberg-Platz und Kliniken einen Schienenersatzverkehr ein. Die Linie 2 wird zwischen Marienplatz und Platz der Freiheit in beiden Fahrtrichtungen über die Wittenburger Straße geführt. Die Linie 4 verke hrt zwischen Neu Pampow und Ber tha-Klingberg-Platz. Die Busse der Linien 5, 7, 10, 12, 14 und 19 wie auch der Schienenersatzverkehr fahren laut Nahverkehrs-Chef Norbert Klatt durch die Lübecker Straße.

In der Wismarschen Straße wollen SAE und Stadtwerke die unterirdischen Ver- und Entsorgungsleitungen sanieren bzw. er setz en, wie SAE-Werkleiter Lutz Nieke ankündigt. Der Nahverkehr erneuert die Gleisanlagen. Zusätzlich sorgt die Stadt für eine neue Gehwegoberfläche vom Marienplatz bis zur Martinstraße. Die Baumaßnahme in der Helenenstraße verbindet den bereits sanierten Kernbereich des Marienplatzes mit der Mecklen burg stra ße. Vorgesehen sind um fangreiche Arbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen sowie eine neue Straßenoberfläche. "Während der gesamten Bauzeit können Fuß gänger die Helenenstraße weiter passieren", betont der Leiter des Amtes für Verkehrsmanagement, Dr. Bernd Smerdka. Kanal- und Gleisarbeiten sind von Mai an auch in der Lübecker Straße geplant. Für die Fahrbahnoberfläche soll das gleiche Pflaster verwen det wer den wie auf dem Ma rienplat z. Der Nahverkehr wird währen d der Arbeiten in der Lübecker Straße mit der Straßenbahnlinie 2 in beiden Richtungen über die Franz-Mehring-Straße fahren.

Vize-OB Dr. Wolfram Friedersdorff appelliert an alle Kraftfahrer, die angeordneten Halteverbote, die geänderte Parkordnung und die Verkehrsumleitungen unbedingt beachten. Das Parkhaus der Marienplatzgalerie ist bis Mai über die Arsenal- und die Mecklenburgstraße zu erreichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen