Crivitzer Karneval : In der Garde groß geworden

Gardemarsch beim CCC: Das ist immer der große Auftritt der Gemischten Garde . Einstudiert wird der unter der Leitung von Christina Bremer.
1 von 2
Gardemarsch beim CCC: Das ist immer der große Auftritt der Gemischten Garde . Einstudiert wird der unter der Leitung von Christina Bremer.

Trainerin Christina Bremer tanzte schon als Vierjährige beim Karneval

23-11368170_23-66108344_1416393117.JPG von
26. Januar 2018, 12:00 Uhr

Wenn die 19 jungen Damen der Crivitzer Garde am Freitagabend proben, nimmt Christina Bremer eine Doppelrolle wahr. Die 25-Jährige tanzt mit und muss zudem als Trainerin stets einen kritischen und neutralen Blick auf das Geschehen haben. „Das ist nicht immer leicht, aber es macht Spaß“, erzählt die OP-Schwester und fügt an. „Alle helfen mir, ziehen mit. Wir sind eine super Truppe.“

Christina Bremer steht seit etwa 18 Monaten an der Spitze der CCC-Garde. „Da gab es einen Neustart und ich wurde gefragt, ob ich das Training übernehme“, erzählt die junge Frau. Das ihre Mitstreiterinnen ihr das zutrauten, erfüllt sie schon mit Stolz. Aber von ungefähr kam das nicht: Das Tanzen in den Garden des Crivitzer Carneval Clubs wurde Christina Bremer in die Wiege gelegt. „Meine Eltern haben mich zum Karneval mitgenommen“, erzählt sie. Und als Vierjährige durfte sie in die Mini-Garde. Kindertanzgruppe, Kleine und Große Garde. Die inzwischen erwachsene Frau hat alle Stationen durchlaufen, ist quasi in den Crivitzer Garden groß geworden. „Der Karnevalstanz ist meine Leidenschaft“, erzählt Christina Bremer. Für andere Hobbys hat sie allerdings auch keine Zeit. Denn mit den drei Stunden Training pro Woche ist es nicht getan. Etwa die gleiche Zeit benötigt die Trainerin, um Schrittfolgen und Choreografien vorzubereiten, um nach Musik und Kostümen Ausschau zu halten. „Zum Glück stehen mein Freund und meine Eltern voll hinter mir. Und im CCC helfen wir uns gegenseitig“, fügt die 25-Jährige an. Gerade jetzt ist das für die gelernte Krankenschwester wichtig, denn neben ihrer Arbeit im Crivitzer Krankenhaus bildet sie sich zur OP-Fachschwester weiter.

Für Christina Bremer und ihrer Mitstreiterinnen in den Garden ist klar, dass der Spaß beim Tanzen im Vordergrund steht. „Aber ganz ohne die Regeln des karnevalistischen Tanzsports geht es nicht“, betont die Trainerin. Schrittfolgen müssen einstudiert werden, Synchronität ist das Ziel. „Beim Gardetanz natürlich noch mehr als beim Showtanz“, fügt sie an.

Für diese Saison hat die Gemischte Garde des CCC seit vorigem Sommer ein neues Programm einstudiert, das am 11. 11. erstmals präsentiert wurde. Beim Gardetanz sind immer Tänzerinnen der Garde in ihren magentafarbenen Gala-Uniformen gemeinsam mit jungen Mitstreiterinnen aus der Gruppe „Hot Flames“ in blauen Kleidern zu sehen. Beim Showtanz wird es dann richtig bunt. Der passt in Sachen Musik und Kostüme zum aktuellen Motto. Das lautet in diesem Jahr „Mit Kompass, Bier und Taschengeld – der CCC reist um die Welt“. „Mir gefällt das super“, verrät Christina Bremer. „Da lässt sich viel draus machen.“ Die Garde geht bei ihrem Showtanz per Luxusschiff auf Weltreise und erleidet Schiffbruch, verrät die Trainerin. Bei der Musikzusammenstellung halfen die CCC-Tontechniker, die Kostüme hat Kristina Höcker geschneidert. Dreimal zeigt die Garde Mitte Februar den Showtanz. Der Gardetanz wird öfter gezeigt, wenn er gut ankommt auch noch in der nächsten Saison. Der große Aufwand lohne sich dennoch, betont Christina Bremer. „Uns macht es Spaß und wir wollen damit die Gäste beim Crivitzer Karneval erfreuen.“ Der nähert sich jetzt seinem Höhepunkt. In der Mehrzweckhalle auf dem Sonnenberg wird dreimal groß gefeiert: Am Sonnabend, 10. Februar, steigt um 20 Uhr der Kostümball. Der Kinderkarneval folgt am Sonntag, 11. Februar, 15 Uhr. Der Rosenmontagsball wird am 12. Februar von 20 Uhr an gefeiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen