Baustellen-Test Schwerin : Im Berufsverkehr wird es nervig

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 31. Mai 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Tiefbau in der Wickendorfer Straße: Joachim Niemann (l.) weist Baggerführer Sören Fesser ein.
1 von 2
Tiefbau in der Wickendorfer Straße: Joachim Niemann (l.) weist Baggerführer Sören Fesser ein. Fotos: bert Schüttpelz (2)

Vom Kreisel bis zur Umgehungsstraße: Ein SVZ-Redakteur macht den Baustellen-Test und fährt kreuz und quer durch die Stadt.

Der Titel „Hauptstadt der Baustellen“ geht derzeit an Schwerin. Egal, von welcher Seite Autofahrer die Stadt ansteuern, aus jeder Himmelsrichtung treffen sie auf Verkehrsbehinderungen. Im Norden wird am Paulsdamm gebaut, im Süden an der Kreuzung Ludwigsluster Chaussee, Umgehungsstraße. Im Osten behindert die Baustelle auf der Crivitzer Chaussee den Ver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite