Schwerin : Ihr zweites Zuhause ist der Dom

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von 17. Oktober 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Im Gotteshaus mitten in der Stadt findet Silvia Witt Ruhe und Ausgleich. Dort ist sie auch als ehrenamtliche Dom-Mitarbeiterin tätig.
Im Gotteshaus mitten in der Stadt findet Silvia Witt Ruhe und Ausgleich. Dort ist sie auch als ehrenamtliche Dom-Mitarbeiterin tätig.

Silvia Witt aus Schwerin braucht keinen Luxus, mag Kaffeetrinken in der Stadt und selbstgekochte Hühnerbrühe

Sie habe sich mit mehr als 50 Jahren noch taufen lassen, verrät Silvia Witt. Das sei ihr ein Herzensbedürfnis gewesen, sagt die gebürtige Bützowerin, die seit dem zweiten Lebensjahr in Schwerin wohnt. Sechs Jahre habe sie nach der Wende in Lübeck gelebt. Doch vor zwei Jahren sei sie in die Landeshauptstadt zurück gekehrt. „Die Sehnsucht war einfach zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite