zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

19. August 2017 | 11:33 Uhr

Hut ab! : Ihr Hobby ist der Garten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Jürgen und Ingeburg Roschmann engagieren sich im Retgendorfer Garten- und Dorfpflegeverein

Am Montagabend sind in Retgendorf die Gespenster los. Dann wird Halloween gefeiert. Um 17 Uhr ist Treffpunkt am Gemeinschaftsraum in der Seestraße. „Wir stellen eine Feuerschale auf, die Kinder können Knüppelkuchen backen. Es gibt Würstchen und heißen Kakao“, erzählt Jürgen Roschmann. Er ist der 2. Vorsitzende des Garten- und Dorfpflegevereins. Halloween wurde hier schon vor Jahren gefeiert, einige Familien hatten den Umzug organisiert. Irgendwann aber schlief es ein. Der Verein, vor zehn Jahren gegründet, griff die Aktion auf und veranstaltet sie nun jährlich. Roschmann: „Wichtig ist, dass die Kinder ihren Spaß haben.“ Und die Großen wieder eine Möglichkeit, zusammenzukommen und gemeinsam etwas zu unternehmen.

Der Retgendorfer und seine Frau Ingeburg engagieren sich von Anfang an in dem Verein. „Wir sind damals nach Retgendorf gezogen und wurden im Dorf gut aufgenommen“, erinnert sich der 80-Jährige. Die Nachbarschaft stimme, man helfe sich gegenseitig. Da war es naheliegend, sich für die Dorfgemeinschaft einzusetzen und sie zu stärken.

Seine Frau (75) hat einen grünen Daumen. Davon zeugt auch der eigene Garten, den beide mit viel Liebe gestalten. Ihr Wissen als Pflanzenexpertin bringt die ehemalige Verwaltungsfachangestellte der Polizei auch bei den Pflanzentauschbörsen ein, die der Verein im Frühjahr und Herbst veranstaltet. Und im Sommer wird immer zum Kinderferienspaß eingeladen. „Es macht uns Freude, mithelfen zu können“, sagt sie.

Ein Projekt will Jürgen Roschmann, einst technischer Kaufmann für Kraftfahrzeug-Ausrüstung, im neuen Jahr abschließen: Die Grillecke im Gemeinschaftsgarten fertig bauen. Sie soll dann allen zur Verfügung stehen, auch den Nichtmitgliedern. Dass der Garten- und Dorfpflegeverein von 23 auf 48 Mitglieder gewachsen ist, zeigt den großen Zuspruch. Und das hat auch was mit solch aktiven Mitgliedern wie den Roschmanns zu tun.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Okt.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen