Leser des Monats : „Ich weiß alles was wichtig ist“

Stolz und dankbar nimmt Willy Pahl das kleine Geschenk von Redakteurin Annegret Behncke entgegen. Die SVZ ehrt ihn im April als „Leser des Monats“.
Stolz und dankbar nimmt Willy Pahl das kleine Geschenk von Redakteurin Annegret Behncke entgegen. Die SVZ ehrt ihn im April als „Leser des Monats“.

Willy Pahl liest seit 65 Jahren begeistert die SVZ – gerne diskutiert er über Politik, Wirtschaft und alles, was in Schwerin passiert

von
30. April 2015, 18:00 Uhr

Jeden Morgen wartet er sehnsüchtig auf seine SVZ – und das schon seit mehr 65 Jahren. Grund genug Willy Pahl als Leser des Monats vorzuschlagen, findet Heike Schmidt, die einen feinsäuberlichen Brief an die Redaktion getippt hat. In ihm beschreibt sie, wie gerne und mit welcher Hingabe der heute 95-Jährige die Zeitung studiert.

„Ich bin gerne gleich morgens gut informiert und mit der der Schweriner Volkszeitung gelingt mir das hervorragend“, erzählt der ehemalige Mitarbeiter aus der Führungsetage des Kabelwerks. Zuerst wird der Politikteil, dann der Wirtschafts- und Lokalteil unter die Lupe genommen. „Und dann weiß ich genau was in der Welt und in Schwerin los ist“, erzählt Willy Pahl schmunzelnd.

Früher habe er die Zeitung jeden Morgen mit seiner Frau gelesen, heute lebt er alleine im Pflegeheim in Zippendorf. „Meine Frau ist leider im vergangenen Jahr gestorben“, berichtet Pahl traurig. Schon ganz früher, als die Kinder noch klein waren, habe sie ihnen aus der SVZ vorgelesen. Ja sogar manchmal kleine Artikel diktiert, damit sie schreiben üben.

Und auch heute teilt Willy Pahl seine Freude an der Zeitung mit seinen Mitmenschen. „Sobald ich die Zeitung ausgelesen habe, gebe ich sie einer guten Bekannten, die auch hier im Heim lebt“, erzählt Pahl. Die ältere Dame warte dann schon immer sehnsüchtig und freue sich mächtig. „Und dann können wir auch über das Gelesene sprechen und uns austauschen“, fügt der 95-Jährige hinzu.

Ein wenig Fernsehen schaut er noch, sonst nutze er keine anderen Medien. „Radio brauche ich nicht“, sagt Pahl. Er schaue mehrmals am Tag Nachrichten im TV und lese eben die SVZ – „dann weiß ich doch wirklich alles was wichtig ist“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen