„Frühstück bei Tiffany“ im E-Werk Schwerin : „Ich möchte noch ich sein“

23-11368278_23-66108191_1416392711.JPG von 30. November 2018, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Im Scheinwerferlicht des mondänen Lebens: Julia Keiling als Holly Golightly
Im Scheinwerferlicht des mondänen Lebens: Julia Keiling als Holly Golightly

Premiere für „Frühstück bei Tiffany“ nach Truman Capote im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters

Wenn das Publikum in den Zuschauerraum des Schweriner E-Werks kommt, sitzen die Schauspieler schon eng nebeneinander auf einer stählernen, erhöhten Plattform und lassen die Beine baumeln. Wie die amerikanischen Arbeiter auf dem berühmten Pausenfoto vom Bau des Rockefeller Centers in den 30er-Jahren. Dort droben summt das Ensemble die Melodie „Moon Rive...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite