zur Navigation springen

Einlaufspringen in Schweriner Sport- und Kongresshalle : Horse Show kommt spanisch rüber

vom

Wie viele Starter verträgt ein einziges Springen? Diese Frage stellte sich unwillkürlich bei der gestrigen Einlaufprüfung der schweren Klasse in der so genannten Mittleren Tour bei der 2. Schweriner Horse Show.

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2012 | 07:41 Uhr

Schwerin | Wie viele Starter verträgt ein einziges Springen? Diese Frage stellte sich unwillkürlich bei der gestrigen Einlaufprüfung der schweren Klasse in der so genannten Mittleren Tour bei der 2. Schweriner Horse Show in der Sport- und Kongresshalle. Sagenhafte 179 Reiterinnen und Reiter hatten genannt, in den Parcours ritten dann zum Glück "nur" 132 ein. So viele Leute auf einem Schlag bei der Parcoursbesichtigung - wahrlich eine einzige Wuselei... Am Ende siegte Mynou Diederichsmeier (Berlin) auf Cordi.

Parcourschef Wolfgang Meyer aus Eisenhüttenstadt hatte für diese Prüfung die Hindernisse bis zur Höhe von 1,40 Meter auf dem 56x28 m großen Reitviereck verteilt. "Zum Großen Preis am Sonntag geht es dann bis zu 1,50 Meter hoch mit einem kleinen Plus beim Steilsprung", verkündete der Brandenburger, der u. a. auch bei den Olympischen Spielen in Athen zu den Parcoursbauern zählte. Mit Blick auf den Turnierhöhepunkt hat mit Mario Stevens aus dem niedersächsischen Mollbergen bei Cloppenburg ein ganz heißer Favorit nachgenannt, nachdem er beim CSI in Neustadt/Dosse auf Nachfrage noch verkündete: "Nach Schwerin komme ich nicht!" Doch nun ist Stevens da, der vor Wochenfrist erst den Großen Preis von Offenburg auf Corlanda vor dem Gadebuscher Thomas Kleis auf Questa Vittoria gewinnen konnte. "Ist doch gut, Konkurrenz belebt das Geschäft", sagt der Mecklenburger Holger Wulschner (Groß Viegeln) zum Stevens-Start. Aufatmen bei der Konkurrenz: Seine schnelle Stute Corlanda hat Stevens diesmal nicht mit...

Neben dem Turnierhöhepunkt, der morgen um 14.15 Uhr beginnt und als S***-Springen mit Stechen ausgeschrieben ist, gibt es zuvor die Finals der Youngster- und Mittleren Tour. Bereits heute sind gleich vier Prüfungen der schweren Kategorie ausgeschrieben, darunter ein Punktespringen sowie die 2. Qualifikation zum Großen Preis.

Sieger am gestrigen Tag wurde u.a Weltmeister Marcus Ehning (Borken), der auf Funky Fred, die 2. Qualifikation für achtjährige Pferde gewann. Am Donnerstagabend gelang das dem Neu Benthener Heiko Schmidt auf Callboy. Bei den siebenjährigen Vierbeinern triumphierte gestern der Augsburger Tobias Meyer auf Catan vor Jan Sprehe (Falkenberg) auf Savoy.

Die Veranstaltung heißt jedoch nicht umsonst "Horse Show". Neben Spitzensport mit gleich drei aktuellen Weltmeistern, wird - vor allem heute und morgen - auch jede Menge Show dargeboten. Einen kleinen Vorgeschmack darauf gab es gestern Nachmittag mit einer Showgruppe aus Lübberstedt und Egerstorf in der Lüneburger Heide. Reiter Oliver Jubin auf dem Hengst Islenio ("Inselchen") sowie Ana, Mara, Svenja und Marie kamen unter dem Motto "Tanzende Beine" spanisch daher: mit einer Flamenco-Piaffe sowie dem Tanz mit der Garocha.

Das machte neugierig aufs heutige Showprogramm ab 19.15 Uhr mit gleich zehn Elementen. Darunter sind die lustige Azubi-Nummer des Landgestüts Redefin und die Faszination IG Lewitzer, bei der die Reitfans erleben werden, wie hoch so ein Leweitz-Schecke (der Hengst Orkan H) springen kann. Das Gestüt Ganschow kommt mit seiner "Waschmaschine", was sich dahinter verbirgt, bleibt ein Geheimnis. Zudem wird es wie im Vorjahr einen Fahrercup geben. Und dann grüßt Oranje als "Pink surprice", eine Hommage an die niederländische Dressur. Sportlich eingebettet wird ab 22.30 Uhr das beliebte Barrierespringen sein. Und auch an die kleinen Reitfans ist gedacht. Für sie gibt es extra eine Bastelstrecke sowie erstmals in diesem Jahr in der Judohalle einen Spielplatz mit kleiner Eisenbahn, Karussell und Hüfburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen