zur Navigation springen

Aktion "Gemeinsam für Ihr Kind" : Hilfe für Kinder dauert ungebremst an

vom

Seit Jahren engagiert sich der Unternehmer Mike Mosters für Kinder. Zugunsten unserer Aktion "Gemeinsam für Ihr Kind" übergab er gestern 2000 Euro an Thomas Wagner, Geschäftsführer des Kinderzentrums Mecklenburg.

svz.de von
erstellt am 23.Dez.2011 | 07:48 Uhr

Schwerin | Seit Jahren engagiert sich der Unternehmer Mike Mosters für Kinder. Zugunsten unserer Aktion "Gemeinsam für Ihr Kind" übergab er gestern 2000 Euro an Thomas Wagner, Geschäftsführer des Kinderzentrums Mecklenburg. "Ich spende regelmäßig zum Jahreswechsel für soziale Projekte in der Stadt", berichtet Mosters. "Das ist für mich selbstverständlich. Schließlich bin ich selbst Vater und weiß, wie wichtig das Wohlergehen unserer Kinder ist. Sie sind doch unsere Zukunft", sagt der Unternehmer. Seine Firma Mike Mosters Bau- und Haustechnik beschäftigt sich mit der Sanierung und Renovierung von Wohnungen und Häusern mit dem Schwerpunkt auf Fliesen und Sanitär.

Pro-Fil-Geschäftsführer Thomas Wagner ist von der ungebremsten Unterstützung begeistert. "Alle Mitarbeiterinnen der Pro-Fil-Kindernachsorge bedanken sich im Namen der Kinder und Familien, die wir betreuen. Dank der neuen Fahrzeuge und des Spendengeldes können die Einsätze sofort geplant und koordiniert werden. Ausfälle oder Absagen gehören der Vergangenheit an", betont Wagner. "Das Danke ist an alle gerichtet, die gespendet haben. Jeder von ihnen hat zu dem Erfolg beigetragen."

Pro-Fil ist das einzige sozialmedizinische Nachsorgeprojekt dieser Art in MV. Ein Arzt, sieben Nachsorge-Krankenschwestern, eine Sozialpädagogin und eine Psychologin betreuen zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit jährlich etwa 70 Kinder in ganz Westmecklenburg. Die schwer erkrankten Kinder können so früher aus dem Krankenhaus zu ihren Familien entlassen werden oder ihnen wird ein zweiter Krankenhaus-Aufenthalt erspart. Zugleich werden Eltern in Pflege und Betreuung eingewiesen. Pro-Fil schafft für sie Netzwerke, erledigt Behördengänge, gibt Hilfe für den Alltag. Sowohl die Projekt-Mitarbeiterinnen als auch viele der betroffenen Familien brauchen Hilfe, denn der Betreuungsaufwand für ein schwer krankes Kind übersteigt oft die Möglichkeiten einer Familie. Die Krankenkassen tragen zwar weitgehend die medizinischen Leistungen, die so genannten sozialen Einbettungen aber nicht. Dort können Spenden helfen.

So können Sie spenden:

Kinderzentrum Mecklenburg, Konto 301040044 bei der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Bankleitzahl 14052000, Kennwort „Gemeinsam für Ihr Kind“. Die gemeinnützige Einrichtung stellt auf Wunsch Spendenbescheinigungen aus, dafür bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen