zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

21. November 2017 | 22:28 Uhr

Bundeswehr Infopunkt MV : Hier wird Soldaten geholfen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bundeswehr weiht in der Werderkaserne ihren ersten „Info-Punkt“ in MV ein, der ein umfassendes Beratungsangebot bereit hält.

svz.de von
erstellt am 14.Dez.2015 | 12:00 Uhr

Die Bundeswehr wird als Arbeitgeber familienfreundlicher. In der Werderkaserne wurde als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Standort Schwerin der erste „Info-Punkt“ in Mecklenburg-Vorpommern eingeweiht.

„Wir setzten hiermit ein klares Zeichen: Bei uns wird keiner allein gelassen“, sagte Brigadegeneral Christoph Munzlinger bei der offiziellen Einweihung. Damit Probleme nicht zum Problem werden, sei eine frühzeitige und niederschwellige Beratung wichtig. Der neue „Info-Punkt“ werde die Angebote des Familienbetreuungszentrums in der Werderkasene ergänzen. Denn inhaltlich sei das Aufgabenspektrum sehr breit angelegt.

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wertvoll Informationen sind, wenn man versetzt wird“, so der General. Schon vor einer Versetzung könnten beispielsweise verlässliche Informationen über Schulen und Kitas am neuen Standort eingeholt werden. „Wir wollen bei der Suche nach Ansprechpartnern für eine Wohnung, einen Arzt, einen Arbeitsplatz für den Partner, aber auch bei der Suche nach passenden Sportvereinen oder kulturelle Angebote behilflich sein“, umreißt der Kommandeur des Landeskommandos MV das Aufgabenspektrum des neuen „Info-Punkts“. Dieser sei als Anlaufstelle aber auch für die Angehörigen der Soldatinnen und Soldaten gedacht. Steht beispielsweise ein Auslandseinsatz bevor, könne mit erfahrenen Soldaten über die Veränderungen gesprochen werden, die das für den Familienalltag bringe und gegebenenfalls frühzeitig Hilfe organisiert werden.

Das neue Informations- und Unterstützungsangebot lobt auch Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, die vom Standortkommandeur eingeladen worden war. „Ich halte diese sozialpolitische Schiene für sehr wichtig, wenn die Bundeswehr als Arbeitgeber attraktiv sein will“, sagte sie bei der Einweihung. Die Stadt werde die Arbeit der Beratungsstelle mit allen relevanten Informationen unterstützen, versprach sie.

Geleitet wird der Info-Punkt von Oberstabsfeldwebel Marcus Habeck. Zu erreichen ist er in der Werderkaserne, Walther-Rathenau-Straße 2a, unter Telefon 0385-5112233 oder im Internet unter info-punktschwerin@bundeswehr.org.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen