Schuljubiläum : Hier ist der Zirkus los

Lange wurde dieser Moment herbeigesehnt, nun ist es soweit: Die Premiere der einstudierten  Zirkusnummern macht allen Schülern große Freude.
Foto:
1 von 1
Lange wurde dieser Moment herbeigesehnt, nun ist es soweit: Die Premiere der einstudierten Zirkusnummern macht allen Schülern große Freude.

Die Albert-Schweizer-Schule feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit vielen Aktionen, Spielen und viel Spaß für die Mädchen und Jungen der Schule

von
10. Juli 2015, 23:26 Uhr

Ein Vierteljahrhundert ist sie nun alt, die Albert-Schweizer-Schule in Mueßer Holz. In ihr lernen 97 Mädchen und Jungen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen. „In den vergangenen 25 Jahren haben wir viel erreicht“, schwärmt die stellvertretende Schulleiterin Annett Nowack. Schon seit September des vergangenen Jahres würden die Vorbereitungen für das Schuljubiläum laufen. „Nun ist es an der Zeit zu feiern“, sagt sie erfreut.

1990 wurde aus der einstigen Tagesstätte für schwierige, aber förderfähige Kinder und Jugendliche die Schule für geistig- und mehrfachbehinderte Kinder „Albert Schweitzer“. 48 Lehrer unterrichten die Kinder speziell auf ihre Bedürfnisse hin. „Auf dem Lehrplan stehen zum Beispiel Deutsch, Mathe, Werken und Musik“, erzählt Nowack. Damit aber nicht genug. „Wir bereiten die Kinder auch auf die Zeit nach der Schule vor“, erzählt sie. Denn viele von ihnen können auf dem ersten Arbeitsmarkt ohne Probleme arbeiten. So stehe ein Praxistag einmal wöchentlich auf dem Lehrplan. „Die Abschlussstufe arbeitet beispielsweise freitags in den Gärten in Plate“, berichtet Nowack stolz. „Es gibt also allen Grund zum Feiern“, sagt sie lächelnd.

Das Programm für die zwei Festwochen stehe schon seit Monaten. Geplant sei zum Beispiel ein Fußballturnier. „Aber auf eines freuen sich die Schüler ganz besonders – auf die Zirkuspremiere“, so Nowack, deren Augen vor Freude leuchten. Und gestern war es nun endlich soweit. Eine Woche der Anstrengung liegt hinter den Jungen und Mädchen. Täglich haben sie fleißig trainiert. Akrobatik-Nummern, Seiltänze, Einrad fahren und sogar eine spezielle Nummer mit einem Hund wurde einstudiert. Die Schüler sind aufgeregt, meistern aber alles hervorragend. Alle sind zufrieden, haben Spaß. „Genau das richtige Finale für unser Jubiläum“, so Nowack stolz.

Für die nächsten 25 Jahre wünsche sie sich weitere Kooperationen mit anderen Schweriner Schulen. „Wir arbeiten schon gut mit der Astrid-Lindgren-Schule und der Schule am Mueßer Berg zusammen, über weitere Kooperationen würden wir uns sehr freuen“, erklärt Annett Nowack.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen