zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

13. Dezember 2017 | 08:33 Uhr

Absolut fit : Herzenssache für 27 Sportfreunde

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Gemeinschaftsaktion: Engagierte Schweriner wollen in den nächsten Monaten 200 Grundschülern Freude an Bewegung vermitteln

von
erstellt am 10.Sep.2014 | 22:00 Uhr

Die Gemeinschaftsaktion „Herzenssache“ hat Tradition, unglaublichen Erfolg und startete gestern im medienhaus:nord in ihre Neuauflage: Prominente Schweriner, SVZ-Leser und Antenne-MV-Hörer gehen gemeinsam mit Spitzensportlern und Profi-Trainern in vier Schulen und vermitteln den Kindern Spaß an Bewegung. Anregungen dafür holen sie sich bei Trainingsstunden mit den Profis.

„Innerhalb eines Schuljahres verbessern sich die Leistungen der Mädchen und Jungen ungemein“, berichtet Anja Brandt, Stammspielerin der SSC-Volleyballerinnen, die bereits im vergangenen Schuljahr die „Herzenssache“ begleitet hatte. Koordinationsvermögen, Kraft und Ausdauer würden sich durch regelmäßiges Sporttreiben enorm entwickeln. Das belegen die Tests, die zum Start und zum Abschluss der Aktion gemacht werden und Vergleiche erlauben. Deshalb engagieren sich auch so viele Schweriner ehrenamtlich für die von Edi Herrmanns initiierte „Herzenssache“. „Ich mag Sport, habe mein ganzes Leben lang Sport gemacht und früher auch mal in einer Kita gearbeitet. Deshalb möchte ich bei dieser Gemeinschaftsaktion mithelfen, Kindern Spaß an Bewegung zu vermitteln“, sagt Unternehmerin Laima Möller, die gemeinsam mit Monika Kettler und Gabriela Großmann das SVZ-Team bildet. Auch Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow macht in diesem Jahr mit: „Diese Aktion ist deshalb so wichtig, weil Grundlagen dafür gelegt werden, dass junge Schweriner den Sport für sich selbst entdecken und lieben“, sagte sie.

Als Paten werden die Teams SVZ, Antenne MV, Helios, Sparkasse und Stadtverwaltung in den nächsten Wochen in der Grundschule Lankow, der Schule am Mueßer Berg, der Holgersson- und der Heineschule im Einsatz sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen