zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. Oktober 2017 | 02:20 Uhr

Helios-Kliniken unterstützen SVZ-Aktion

vom

svz.de von
erstellt am 12.Dez.2012 | 07:38 Uhr

Lewenberg | Die Schweriner Helios-Kliniken beteiligen sich an der SVZ-Spendenaktion und überweisen 1000 Euro auf das Konto der Initiativgruppe "Mike Möwenherz". "Wir unterstützen diese Initiative, weil wir wissen, wie wichtig die Initiierung einer strukturierten ambulanten palliativen Betreuung von Kindern ist. Und wir würden uns freuen, wenn viele Menschen dem Spendenaufruf folgen", erklärt Franzl Simon, Helios-Regionalgeschäftsführer Nordost.

"Im Alltag eines Krankenhauses werden wir so intensiv wie wohl in kaum einem anderen Bereich damit konfrontiert, dass Leben und Tod einander bedingen. Dennoch ist der Umgang mit dem Tod eine der größten Herausforderungen, der sich unsere Mitarbeiter tagtäglich stellen müssen", erklärt Kliniken-Geschäftsführer Thomas Rupp. Die Betreuung von Kranken beschränke sich nicht allein auf die medizinische und pflegerische Versorgung. Die Anwesenheit der Eltern, Geschwister oder Großeltern sei für ein Kind während einer Krankheit ein bedeutsamer Faktor. "Je schwerer die Erkrankung, umso wichtiger ist es, durch die Schaffung einer möglichst kindgerechten Wohlfühlatmosphäre zur Genesung beizutragen. Die räumlichen Voraussetzungen dazu sind mit dem Umbau unserer Kinderklinik deutlich verbessert worden", so Rupp. Doch leider sei eine Genesung nicht immer möglich.

So können Sie, liebe Leser , helfen: Spenden für "Mike Möwenherz", Verwendungszweck 992098, Universitätsmedizin Rostock, Deutsche Kreditbank AG Rostock, BLZ 120 300 00, Konto 10109999. Wenn Sie einen Spendennachweis benötigen, vermerken Sie das bitte auf dem Überweisungsträger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen