Überraschung in Schwerin : Heimkinder bekommen Weihnachtskarpfen

Fischer Guido Thies und Peter Seidelt von Kiwanis (l.) übergeben die Weihnachtskarpfen für die Kinder im Demmlerhaus an Silke Schönrock von Sozius.
Fischer Guido Thies und Peter Seidelt von Kiwanis (l.) übergeben die Weihnachtskarpfen für die Kinder im Demmlerhaus an Silke Schönrock von Sozius.

„Ich möchte Kindern, die in ihrem Leben nicht so viel Gutes erfahren haben, eine Freude machen“

svz.de von
18. Dezember 2015, 21:00 Uhr

Ein Karpfen zum Anfassen – das ist für viele Heimkinder im Demmlerhaus etwas Ungewöhnliches. Doch Weihnachten wird es möglich. Dann bereiten sie gemeinsam mit den Erzieherinnen die Fische zu: Schuppen, ausnehmen, säubern, säuern, salzen – alles gehört dazu. „Und dann werden die Karpfen gekocht, gedünstet oder gebraten, je nachdem, was die Kinder wollen“, sagt Sozius-Bereichsleiterin Silke Schönrock. Möglich wird dieses Erlebnis dank Fischer Guido Thies, Geschäftsführer der Bimes Binnenfischerei, mit Unterstützung durch den Kiwanis Club Schwerin. „Ich möchte Kindern, die in ihrem Leben nicht so viel Gutes erfahren haben, eine Freude machen“, sagt Thies. Deshalb schenke er dem Kinderheim 20 Karpfen. „Es sind Naturkarpfen, die nicht zugefüttert wurden und in Quellwasser aufgewachsen sind.“ Zu haben sind solche Fische bei Bimes in Frauenmark, Dümmer und Leezen auch Heiligabend noch von 8 bis 12 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen