zur Navigation springen

Polizei Schwerin : Haftbefehle gegen Cannabis-Züchter

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Polizei beschlagnahmt Pflanzen mit Marktwert von halber Million Euro / Täter: Vietnamesen und Deutscher

von
erstellt am 16.Feb.2015 | 20:45 Uhr

Am Freitag hat die Polizei in Görries eine der größten „Indoor“-Anlagen zum Hanfanbau ausgehoben (SVZ berichtete). Jetzt hat das Amtsgericht Schwerin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen fünf vietnamesische Staatsangehörige im Alter zwischen 19 und 40 Jahren sowie gegen einen 40-jährigen Mann aus Schwerin wegen des dringenden Verdachts des „bandenmäßigen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen“. Am Freitag hatten Kräfte der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft nach einem Hinweis aus der Bevölkerung ein Grundstück in einem Gewerbegebiet in Schwerin durchsucht und dabei im Untergeschoss des Gebäudekomplexes eine professionell errichtete und in Betrieb befindliche Plantage gefunden, in der sich 2200 Cannabispflanzen in einem nahezu erntereifen Zustand befanden. Der Straßenverkaufspreis des Betäubungsmittels hätte etwa 500 000 Euro betragen. In den Räumen trafen die Beamten zudem fünf vietnamesische Staatsangehörige an, die offensichtlich für die Pflege der Pflanzen zuständig waren. Neben diesen Personen wurde auch der Eigentümer des Grundstücks vorläufig festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Der Haftbefehl gegen diesen Beschuldigten wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die übrigen Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft.

Der bandenmäßige Anbau von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sieht eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen