zur Navigation springen

Jahresrückblick : Gutes Wetter sorgte für belegte Betten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schwerin wird immer beliebter: Mehr Gäste als 2013 / Best Western Seehotel Frankenhorst ausgezeichnet / Neue Hausherren im ehemaligen Crowne Plaza

von
erstellt am 29.Dez.2014 | 12:00 Uhr

Das Schloss, die Museen, das Mecklenburgische Staatstheater, der Dom, die bezaubernde Altstadt, die zahlreichen Geschäfte und natürlich der Schweriner See – die Landeshauptstadt hat jede Menge zu bieten: Dies dachten sich auch viele Touristen und besuchten auch 2014 die wunderschöne Stadt in MV.

„Für die meisten Gastgeber war es ein hervorragendes Jahr“, erzählt der Chef des Schweriner Hotel- und Gaststättenverbandes, Matthias Theiner. Das gute Wetter im Norden, die zeitgleichen Ferien aller Bundesländer und unsere Marketingkampagne seien die Gründe für die verbesserten Jahresbilanzen der Gastgeber. Besonders die Monate Juli und August liefen hervorragend. Dies bestätigt auch Catharina Groth vom Stadtmarketing: „Im August hatten wir die meisten Touristen in Schwerin. Mehr als 25 000 Gäste wurden von uns mit Informationen, Broschüren, Tickets und Zimmern versorgt.“ Allein im August wurden 26 463 Ankünfte und 48 915 Übernachtungen verzeichnet. Was immerhin eine Steigerung von 1,8 Prozent (Ankünfte) bzw. 1,6 Prozent (Übernachtungen) im Vergleich zum Vorjahr ist. Für den Zeitraum Januar bis Oktober 2014 zählte das Statistische Bundesamt für Schwerin 315 778 Übernachtungen in Hotels, Pensionen und Herbergen. Zum Vorjahr ist dies eine Verbesserung um 3,4 Prozent.

Aus der Hotellerie kommen zum Jahresausklang aber noch weitere gute Nachrichten: Das Best Western Seehotel Frankenhorst wurde als hervorragender Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Damit findet das langjährige Engagement von Geschäftsführerin Petra Schmidt und ihrem Team auf diesem Gebiet Anerkennung. Und auch der beste Lehrling der Region aus dem Bereich Hotellerie und Gastronomie – Janina Ihde – kommt aus dem Frankenhorster Hotel.

Bemerkenswert aber auch der Wechsel im einstigen Vorzeige-Hotel, dem früheren Crowne Plaza am Bleicherufer. Das Haus firmiert jetzt unter dem Namen Amedia Plaza Schwerin und gehört zur Hotelgruppe von Udo M. Chistée. „Wir wollen an die guten Traditionen des Hauses anknüpfen und es wieder zur ersten Adresse in Schwerin machen“, sagt Hoteldirektorin Claudia Tiedt, die das Amedia Plaza vorerst gemeinsam mit Manager Alexander Sieg führt. „Wir haben acht der früheren Mitarbeiter eingestellt, insgesamt haben wir jetzt 21 Mitarbeiter.“ Zu den guten, alten Traditionen zählt sie neben dem Sonntagsbruch auch die Silvestergala, für die noch Karten zu haben sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen