zur Navigation springen

Bauen in Schwerin : Grundstein für neues Gebäude im TGZ gelegt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Grundstein für neues Gebäude im TGZ gelegt

von
erstellt am 14.Okt.2017 | 05:00 Uhr

Bisher arbeiten die rund 50 Beschäftigten der Firma Leukhardt Schaltanlagen Systemtechnik in verschiedenen Häusern des Schweriner Technologie- und Gewerbezentrums (TGZ). Doch das wird sich bald ändern: Gestern wurde der Grundstein für ein neues Gebäude im Technologiepark in der Mettenheimerstraße gelegt. „Planung, Produktion und Verwaltung werden künftig unter einem Dach sein“, sagte Leukhardt-Geschäftsführer Jens Schönrock. Etwa 2,3 Millionen Euro kostet der Neubau, der im Sommer kommenden Jahres fertig werden soll. „Wir bauen das Haus und schließen mit der Firma Leukhardt einen langfristigen Mietvertrag“, erklärte TGZ-Geschäftsführer Klaus Seehase. 440 000 Euro steuert das Land als Förderung zu dem Projekt bei. OB Rico Badenschier gratulierte zum Vorhaben: „In Schwerin geht es wirtschaftlich voran“, sagte er bei der Grundsteinlegung. Leukhardt ist seit 2006 im TGZ ansässig. Das Unternehmen baut Niederspannungsschaltanlagen. So läuft unter anderem auch die Stromversorgung im neuen Plenarsaal des Landtags mit Technik aus dem Unternehmen, wie Geschäftsführer Schönrock stolt betonte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen