zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. Oktober 2017 | 04:20 Uhr

Anbau beginnt : Grundstein an Werderklinik gelegt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der historische Hamann-Bau bekommt einen Konferenz-Anbau

svz.de von
erstellt am 15.Apr.2014 | 21:00 Uhr

Seit 14 Monaten wird an der Werderklinik gebaut. Gestern legte die VR-Bank den Grundstein für den neuen Konferenzbereich ihres künftigen Schweriner Hauptquartiers. Das Besondere: Nicht Bank-Vorstand oder Architekt füllten die Kupferkartusche und versenkten sie im Grundstein. Das überließen sie dem Baukoordinator der VR-Bank, Holger Holst. Der legte auch Bankunterlagen und eine Zeichnung seines Sohnes neben der SVZ und Münzen in die „Zeitkapsel“. „Holger Holst leistet hier eine sehr gute Arbeit“, so VR-Bank-Vorstand Willi Plum. Er hob auch die sehr gute Arbeit des Architekten Joachim Brenncke und der Bauleute hervor. „Wir liegen auch bei den Kosten in unserem geplanten Korridor.“ Bei einem alten, denkmalgeschützten Gebäude gäbe es immer Unwägbarkeiten, so Plum. Dazu zählte unter anderem Teerpappe, die in den Decken gefunden wurde und als Sondermüll entsorgt werden musste. Außerdem wurde bei den Bauvorbereitungen für den Konferenzbereich ein Bunker aus den 30er-Jahren gefunden. „Der machte aber keine großen Probleme“, so Joachim Brenncke. Er lobt die bisherige Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege. „Wir haben uns auf den Zustand vom Anfang der 30er-Jahre festgelegt.“ Daraus resultiert auch die Farbgebung des Demmler-Baus an der Werderstraße. „Die Farbgebung des so genannten Hamann-Baus wird darauf abgestimmt.“ Diskutiert wird noch der Innenanstrich. Die Denkmalpflege will die ursprüngliche Farbgebung wenigstens in den öffentlichen Bereichen erhalten. Die VR-Bank hat andere Vorstellungen.

Derzeit arbeiten zwölf Gewerke mit Hochdruck auf der Baustelle. Während für den Konferenz-Anbau noch die Eisenflechter am Werk sind, werden im historischen Teil schon Elektrokabel gezogen und Wände gespachtelt. Im vierten Quartal will die VR-Bank in ihr neues Domizil einziehen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen