zur Navigation springen

Schweriner Schelfstadt : Grünes Licht für Abriss und Neubau

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Wirtschaftsministerium bewilligt Fördergelder für Hort der Heinrich-Heine-Schule in der Werderstraße

von
erstellt am 09.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Erleichterung bei der Stadtspitze und bei Eltern, die ihre Kinder in den ersten Klassen der Heinrich-Heine-Schule unterrichten lassen: Der Hortneubau an der Werderstraße kann kommen. Donnerstagabend bewilligte das Wirtschaftsministerium die Förderung. „Damit ist der Weg frei für den Abbruch der Gebäude in der Werderstraße 66 und 68“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. „Wir müssen zügig mit den Bauarbeiten beginnen, denn der Hort soll bereits im Verlauf des Schuljahres 2017/18 in Betrieb gehen.“

Der Abriss wird am 18. Juli mit der Schadstoffsanierung innerhalb der Gebäude beginnen. Dazu muss der Gehweg im Baustellenbereich an der Werderstraße komplett gesperrt werden. Für die eigentlichen Abrissarbeiten soll dann die Ferienzeit genutzt werden.

3,8 Millionen Euro sind für den Neubau veranschlagt. Das Land hatte Fördermittel von 2,4 Millionen Euro zugesagt, 300  000 Euro sollen aus der Umverteilung anderer Fördermittel fließen. Damit bleiben für die Stadt Eigenmittel von rund einer Million Euro. Ursprünglich sollten die alten Häuser an der Werderstraße 66/68 saniert werden, nähere Untersuchungen ergaben aber im Herbst 2015, dass das den Kostenrahmen deutlich gesprengt hätte. Im Neubau sollen knapp 200 Kinder Platz finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen