zur Navigation springen

Schlossfestspiele Schwerin : Große Bühne für große Oper

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Szenischer Raum für Verdis „Nabucco“ auf dem Alten Garten nimmt Gestalt an, Proben für die Schlossfestspiele beginnen am Montag

von
erstellt am 12.Mai.2014 | 21:15 Uhr

Große Musik kommt auf einer großen Bühne besonders zur Geltung. Deshalb bekommen die diesjährigen Schlossfestspiele einen szenischen Raum, der gewaltige Dimensionen aufweist: Zwei je 31 Meter lange und 13 Meter hohe Quader werden als so genannte „Black Boxen“ im Winkel aufgebaut und mit einer 27 Meter langen, frei tragenden Dachkonstruktion aus massiven Stahlträgern überspannt, die gestern von einem Autokran eingesetzt wurde. „Wir können dort mehr als fünf Tonnen Gewicht anbringen“, sagt Peter Meißner, der technische Direktor des Theaters. Diese Kapazität werde benötigt, um Beleuchtung, Tontechnik, Kulissen und Laufstege für die Inszenierung der Verdi-Oper „Nabucco“ durch Georg Rootering zu installieren.

„Der Alte Garten ist ideal für diese Oper, denn sie braucht viel Platz, müssen doch zwei Welten dargestellt und in Beziehung zueinander gesetzt werden“, erläutert Bühnenbildnerin Romaine Fauchère. Durch die auf Schienen beweglichen Kulissenteile können mehr als 20 verschiedene szenische Räume geschaffen werden. Das sei wichtig, komme es doch nicht nur darauf an, die beiden großen Handlungsebenen Palästina und Babylon darzustellen, erläutert Regisseur Rootering. Die Oper erfordere auch den Wechsel zwischen Raum für Massenszenen und intimer Atmosphäre. Die Proben für „Nabucco“ beginnen in der kommenden Woche, allerdings noch nicht unter freiem Himmel, sondern auf der Probebühne des Theaters in Görries. Auf dem Alten Garten sind die Gerüstbauer noch im Einsatz. Am 22. und 23. Mai werden die Zuschauertraversen aufgestellt, die knapp 1800 Besuchern pro Vorstellung Platz bieten.

Wenn die Spezialfirma abgerückt ist, soll auch der szenische Raum fertig sein, so dass vom 26. Mai an auf dem Alten Garten geprobt werden kann. Premiere haben die Schlossfestspiele am 27. Juli, bis zum 3. August folgen 21 weitere Vorstellungen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen