Volle Kirchen : Gottesdienste und eine Bildbetrachtung zur Weihnacht

Bildbetrachtung in der Thomaskapelle: Volker Mischok wies auf Details im Weihnachtsbild hin.
Foto:
1 von 2
Bildbetrachtung in der Thomaskapelle: Volker Mischok wies auf Details im Weihnachtsbild hin.

Tausende besuchten die zahlreichen Gottesdienste in den Schweriner Kirchen. Am zweiten Feiertag gab es im Dom etwas Besonderes: eine Bildbetrachtung.

svz.de von
26. Dezember 2013, 23:43 Uhr

Volle Kirchen gab es auch zu den vergangenen Weihnachtstagen in Schwerin, vor allem natürlich am Heiligen Abend. Lange haben sich die Kinder auf ihre Krippenspiele vorbereitet. Endlich war es soweit, ob zweimal in der Paulskirche, im Dom oder in der Schelfkirche. Hoch-Zeit für die Pastoren, Kantoren und die Chorsänger. Immer wieder auch die Frage, ob wir schon genug tun für die Armen und Flüchtlinge dieser Welt – ganz im Sinne der Papst-Ansprache. Die Kollekte, die Geldsammlung am Heiligabend, war ausschließlich für „Brot für die Welt“ bestimmt. Mehr als tausend Besucher drängten sich zur Mitternachtsfeier in den Dom.

Gestern, am zweiten Weihnachtsfeiertag, hatte sich Domprediger Volker Mischok zum Gottesdienst in die Thomaskapelle des Domes für den Predigtteil eine Bildbetrachtung vorgenommen. Das von ihm erläuterte Weihnachtsbild stammt aus der jüngsten Schenkung an das Staatliche Museum. Erst vor wenigen Wochen hatte der Berliner Sammler Christoph Müller seine Sammlung von 155 niederländischen Gemälden dem Schweriner Museum geschenkt. Dazu hatte Volker Mischok schon im Museum referiert. Nun ging es im Dom um Details dieses Bildes. Die Kinder entdeckten Tiere bis Dudelsack, vielseitige Haltungen von Mensch und Tier, Huldigung an die Geburt Christi. Musikalische Einlagen gab es dazwischen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen