Schwerin : Gottes Segen für erweiterten Ruheforst

Musiker aus verschiedenen Kirchgemeinden kamen zur Übergabe zusammen und spielten gemeinsam.

Musiker aus verschiedenen Kirchgemeinden kamen zur Übergabe zusammen und spielten gemeinsam.

Es spielte ein Bläserchor mit Musikern aus verschiedenen Gemeinden der Stadt.

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von
24. Juli 2020, 18:01 Uhr

Blumen und Kerzen auf einem Stein vor einer alten Buche, daneben ein Holzkreuz: Mit einer ökumenischen Andacht ist die Erweiterungsfläche des Ruheforstes „Schweriner Seen“ übergeben worden. Um Gottes Segen für das Areal im Werderholz baten der Pastor der Schelfgemeinde, Burkhardt Ebel, und der Propst der St.-Anna-Gemeinde, Dr. Georg Bergner. Es spielte ein Bläserchor mit Musikern aus verschiedenen Gemeinden der Stadt.

Mehr zum Thema: Ruheforst „Schweriner Seen“ wird größer

Auf der neuen Fläche gibt es nach Angaben von Forstamtsleiter Ingo Nadler Platz für etwa 3600 Grabstätten.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen