zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

12. Dezember 2017 | 11:30 Uhr

Chef-Indianer : Gojko Mitic kommt nach Stralendorf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der bekannte Schauspieler ist im April Gast beim „Scheunendrescher“

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2016 | 16:00 Uhr

Mit einer Frauentagsfeier der besonderen Art startet der Dorfverein „675 Jahre Stralendorf“ am 8. März in der Amtsscheune der Gemeinde in die neue Saison. An diesem Abend steht ein Lesecafé mit der Schriftstellerin, Journalistin und Ex-„Magazin“-Chefredakteurin Martina Rellin auf dem Programm. Sie wird aus ihrem Buch „Göttergatten“ lesen und sowohl mit Frauen als auch mit Männern ins Gespräch kommen. Darüber informiert der Vorstand des Dorfvereins, der sich mit der Jahresplanung 2016 befasste.

Nächster Höhepunkt ist Mitte April der 15. Stralendorfer Scheunendrescher, zu dem auch Schauspieler Gojko Mitic nach Stralendorf kommen wird. Vor einem halben Jahrhundert kam sein erster und noch immer beliebtester Indianerfilm „Die Söhne der Großen Bärin“ in die DDR-Kinos. Gojko Miticć hatte damals die Hauptrolle gespielt und damit seine Karriere als Defa-Chefindianer begonnen.

Der „Scheunendrescher“ Nr. 15 findet in der Amtsscheune statt. Gastgeber Jürgen Seidel hat sich dazu drei weitere interessante Gäste eingeladen, deren Namen aber noch nicht verraten werden sollen.

Aber auch in den anderen Monaten dürfen sich die Stralendorfer und ihre Gäste auf spannende kulturelle Angebote freuen. Neben mindestens einem weiteren „Scheunendrescher“, den Lesecafés und den Treffen der „Stralendörper Plattschnacker“ sowie Ausstellungen und der „Stunde der Musik“ in der Dorfkirche steht das 2. Stralendorfer Ringreiten und das Dorf-, Kultur- und Sportfest auf dem Jahresprogramm von Dorfverein und Gemeinde. Letzteres soll übrigens in enger Kooperation mit der freiwilligen Feuerwehr des Ortes gefeiert werden, die in diesem Jahr gleich drei Jubiläen begeht: die 140. Wiederkehr ihrer Gründung, 25 Jahre Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie 42 Jahre Gerätehaus.

Nicht zuletzt wagte der Vorstand des Dorfvereins einen Blick voraus. Zum Jahresend wird es wieder ein Weihnachtsbasteln sowie die „Offenen Advente“ geben, bei denen jeweils eine Familie zu sich nach Hause einlädt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen