zur Navigation springen

Spass für Gross und Klein in Holthusen : Gerührt, geschüttelt und getobt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Erlebnisbauernhof punktet mit Spielplatz

von
erstellt am 30.Mär.2017 | 16:00 Uhr

Was ist das Beste am Erlebnisbauernhof in Holthusen? Die Mädchen und Jungen der örtlichen Kita „Gänseblümchen“ können sich nur schwer einigen: „Die Schweine“, ruft der kleine Tom. Denn die habe er mit den anderen Kindern zuerst gefüttert. „Aber auch die Schafe, die Kühe, der Esel…“, Mathias hat eine ganze Liste an Lieblingstieren, die er regelmäßig auf dem Erlebnisbauernhof besucht. Die kleinen Holthusener „Gänseblümchen“ gehören zu den Stammgästen auf dem vom Verein Landleben mitgestalteten Areal. Und gestern, pünktlich zum Frühlingsfest der Kita, wurde dort der neue Spielplatz eingeweiht. Mit Unterstützung des Förderprogramms Leader hat der Landleben-Verein aber nicht nur Schaukel, Rutsche und Klettergerüst errichten können. „Die Außenküche ist so gut wie fertig“, sagt Brigitte Roost-Krüger vom Verein und streicht über die große Arbeitsfläche. Das Wetter sei zwar nicht optimal für ein Frühlingsfest unter freiem Himmel, doch alle Mitstreiter haben gestern das Beste daraus gemacht. „Sicher wäre Sonne schön gewesen, aber wie man sieht, ist dies hier selbst bei grauen Wolken ein idealer Ort für die Kinder. Alle haben Spaß“, erklärt Heidi Runow, Leiterin der Kita „Gänseblümchen“. Ihre 37 Schützlinge haben gestern nicht nur die Tiere besucht, gefüttert, getobt und gespielt, sondern sogar wieder einiges gelernt. So wissen Charlotte, Enie, Lara und die anderen Knirpse nun, wie aus Sahne Butter beziehungsweise wie aus Getreide Korn und anschließend Brot wird. Erzieherin Marie-Therese Olle erklärte ihren Kindern viele der Pflanzen in den angelegten Beeten, die bereits das erste Grün gen Himmel recken. Holthusens Bürgermeisterin Marianne Facklam ergänzt: „Fast jeden Nachmittag ist hier richtig was los. Es ist der neue Treffpunkt für junge Familien in der Gemeinde.“ Nur für eins sei auf dem Gelände des alten Milchviehanlage kein Platz: „Langeweile!“ Und die darf es, geht es nach dem Vereinsmitgliedern, auch am 8. April nicht geben. „Wir feiern dann hier das Frühlingfest für die ganze Familie – mit Markttreiben“, erklärt Brigitte Roost-Krüger. An dem Tag werde es neben Ständen mit regionalen Produkten auch Osterbasteleien geben. Schafbock Norbert geht es am 8.  April an den Kragen – den Fellkragen. „Der Schafscherer kommt und erklärt sein Handwerk“, ergänzt Roost-Krüger. Der ortsansässige Imker wird aus der Welt der Bienen erzählen, die Jugendfeuerwehr Holthusen und die Tanzgruppe „Pampower Hummeln“ werden zu Gast sein. „Wir haben an jeden gedacht und wenn dann noch die Sonne scheint, sind wir alle rundum zufrieden“, sagt Bürgermeisterin Marianne Facklam und hofft auf viele Besucher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen