Schwerin : Gärtnern im Schatten der Riesen

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 25. März 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Der Sonnenuhrgarten der russisch-orthodoxen Gemeinde ist von allen Seiten von Wohnriesen umgeben. Fotos: Beisert
1 von 3
Der Sonnenuhrgarten der russisch-orthodoxen Gemeinde ist von allen Seiten von Wohnriesen umgeben. Fotos: Beisert

Neben Fernsehturm und Mehrgeschossern können Anwohner kostenlos Gemüse und Blumen anpflanzen

Einst war der Dreesch bebaut. Wohnriese stand neben Wohnriese. Immer weitere kamen hinzu. Doch jetzt, 30 Jahre nach der Wiedervereinigung, haben sich die drei Schweriner Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz gewandelt. Immer mehr Mehrgeschosser wurden abgetragen – und zurück blieben Brachflächen. An einigen wenigen Stellen haben di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite