Unfall in Schwerin : Fußgänger-Ampel außer Betrieb: Kind angefahren

Rettungskräfte leisten auf der Ludwigsluster Chaussee erste Hilfe für einen Achtjährigen.

Rettungskräfte leisten auf der Ludwigsluster Chaussee erste Hilfe für einen Achtjährigen.

Eine Ampel außer Funktion wurde einem Achtjährigen in Schwerin zum Verhängnis.

svz.de von
17. Oktober 2016, 15:27 Uhr

Seit Montagmorgen funktioniert die Fußgängerampel an der Ludwigsluster Chaussee in Höhe Blumenbrink  nicht mehr. Das wurde  einem Jungen am Nachmittag gegen 14.15 Uhr zum Verhängnis. Nach Angaben von Zeugen ist der Achtjährige   zwischen parkenden Autos auf die Straße gelaufen und wurde dort von einem Fahrzeug erfasst.  „Der Junge war ansprechbar und wurde mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus gefahren“, berichtet Polizeisprecher Steffen Salow.

Die Ursache für den Ampelausfall ist offenbar Vandalismus. Ein Schaltschrank der Anlage wurde beschädigt.  Die Reparatur hänge vom Ausmaß des Schadens ab und könne mehrere Tage dauern,  informiert Sprecherin Michaela Christen. „Die Stadt wird auf jeden Fall Anzeige wegen Vandalismus erstatten.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen