Schwerin : Füttern verboten!

svz+ Logo
Die kleinen Nutrias am Heidensee-Ufer im Vordergrund sehen putzig aus. Sie zu füttern ist aber verboten.
Die kleinen Nutrias am Heidensee-Ufer im Vordergrund sehen putzig aus. Sie zu füttern ist aber verboten.

Nutria-Population am Heidensee nimmt Überhand

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
11. Februar 2020, 17:00 Uhr

Die Initiative „Naturschutz Schwerin“ beobachtet eine besorgniserregende Entwicklung der Nutria-Population am Heidensee. Am Westufer habe sich eine Familie der Sumpfbiber so stark vermehrt, dass es Probl...

Dei viIititnae czruauNthst„ n“chSrwie baeocttehb niee oebeiderrgsenngsre wcglknitnEu erd uraouPltni-oitpaN am Hies.ednee mA feuresWt habe chsi eein imlFeai red fuirmpbSbe so strka veermr,th assd es lomrePbe gbti. „Ahc,u ielw rdto täsgdni rtüetgeft wi.dr ztJet aht schi dsa rieh uz enemi heleertcnegr tlaWlrthoasfr lwtntk“e,eic rchbteeti hmrtutHa rzenLo nvo dre t.ntviiiIea rE tenreinr r,aand ssad sad nerüFtt nov tredeniilW ahnc urthtatuherszcNc erbovnet .sit aD i,atNsru tneEn dnu wMneö schi an deies gisndeät utreütgnF ,heennwgö hat sad geevtnia rAekuuinnws.g „ineE oFleg eds enrFtüts tsi muz sieiBepl ads assivggere tBltene rde utNi.ars hciNt nletse wedren eis ndan uas tgnsA hcecrus,htev arogs mit eßnüF ttenrgee ndu tim hckcöetnS ahnlgs“ge,ec so Rdr-üeirgFde nakaK ovn dre vinitaetIi tsNru.tauzch

eDi neUret ceNeazuushdbthörtr hta das aNP-t-ueilrbmor jtzet achu ark.netn iDe hrdgdeöeaJb sei onmfirier,t heßi se aus red n.wgaauSdtlttrev iZwe geräJ seein am eeendeiHs im aitEnz.s eZudm edrwe nei dihScl e,tuaetlsgfl mu auf sda erovnbtugttFrsüe iwnuhisee.zn

zur Startseite