zur Navigation springen

Lehrstellentag am 10.10. : Für die Berufswahl über den Tellerrand schauen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

54 Firmen zeigen am Sonnabend ab 11 Uhr ihr Profil bei der Ausbildung und werben um künftige Auszubildende

Am kommenden Samstag, 10. Oktober, ist es wieder soweit: Der Lehrstellentag öffnet zum 18. Mal Tür und Tor. Ab 11 Uhr können sich Interessierte in der alten Druckerei, Gutenbergstraße 1, bei rund 60 Austellern über die verschiedensten Ausbildungsberufe informieren. Dabei bieten die Aussteller nicht nur Informationen zu aktuell noch offenen Stellen, sondern auch für Absolventen des Schuljahres 2016/2017 an.

Über die Aufgaben des Bankkaufmanns weiß Jutta Grabs Bescheid. Die Personalerin der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin steht am Samstag Rede und Antwort zu Fragen zum Berufsfeld Bankkaufmann. Bewerbungsvoraussetzungen seien laut Grabs entweder Abitur oder die mittlere Reife – dazu kämen noch Kontaktfreudigkeit, gutes Sprachvermögen und Lernwille.

Abiturienten hätten den Vorteil, die Ausbildung zum Bankkaufmann um ein halbes Jahr verkürzen zu können. Bei wirklichem Interesse empfiehlt die Sparkassen-Personalerin eine frühzeitige Bewerbung „Ratsam ist es, sich bei ernstem Interesse früh genug zu bewerben.“ Erfolgreiche Bewerber dürfen sich dann auf drei abwechslungsreiche Ausbildungsjahre freuen. „Gleich von Beginn setzten die Lehrlinge die Theorie aus der Berufsschule praktisch in der Geschäftsstelle um“, beschreibt die Sparkassen-Mitarbeiterin den Ausbildungsprozess.

Ganz andere Berufe können Berufsanfänger bei Egger Holzwerkstoffe in Wismar lernen: Vom Elektroniker über den Chemielaboranten bis zum Industriemechaniker bietet der Arbeitgeber insgesamt sechs Ausbildungsberufe an. „Die Dauer der Lehre reicht von zwei Jahren beim Fachlageristen bis dreieinhalb Jahre beim Chemielaboranten“, erläutert Mirko Gaitzsch. Bei den meisten der Berufe fände die Ausbildung in Wismar statt, einzig beim Industriekaufmann würde an den verschiedenen Standorten Brillon, Wismar, Marienmünster und Gifhorn ausgebildet.

 

Berufe von A bis Z

Doch nicht nur Bankkaufmänner und Chemielaboranten werden beim 18. Lehrstellentag gesucht: Von A wie Alterpfleger bis Z wie Zahnmedizinischer Angestellter gibt es zu jeder Berufsrichtung Informationen und Gesprächspartner vor Ort.

 

SVZ probelesenund Karten gewinnen

Im Gegensatz zum letzten Jahr können Besucher auch kleine Snacks und Getränke erwerben. Außerdem gibt es für alle Gäste die Möglichkeit, ein Probe-Abonnement der SVZ abzuschließen. Unter allen Teilnehmern werden dann einmal zwei Freikarten für Atze Schröders Auftritt am 25. Februar 2016 in der Sport- und Kongresshalle Schwerin verlost.

 

>> Alles zum Thema Ausbildung und mehr Informationen zu unserem Lehrstellentag unter svz.de/ausbildung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen