Theater auf Plattdütsch : Fritz-Reuter-Bühne bereitet Weihnachten vor

Verbreiten Weihnachtsstimmung auf Plattdütsch: Andreas Auer, Elfie Schroft, Tina Landgraf, Christoph Reiche.
Foto:
1 von 2
Verbreiten Weihnachtsstimmung auf Plattdütsch: Andreas Auer, Elfie Schroft, Tina Landgraf, Christoph Reiche.

Ensemble stellt plattdeutsches Programm „Ruprecht, spann denn‘ Schimmel an“ im Konzertfoyer vor

svz.de von
16. Dezember 2013, 23:52 Uhr

Es weihnachtet überall – am Dienstag von 19.30 Uhr auch im Konzertfoyer des Mecklenburgischen Staatstheaters. Dann heißt es: „Ruprecht, spann denn‘ Schimmel an“. Andreas Auer, Elfie Schroft, Tina Landgraf, Christoph Reiche von der Fritz-Reuter-Bühne verbreiten Plattdütsche Wiehnacht. Wenn das Ensemble jedes Jahr im Dezember quer durch Mecklenburg-Vorpommern zu Auftritten mit ihrem Weihnachtsprogramm unterwegs ist, dann nicht mit einem fliegenden Rentier-Schlitten, geführt von Rudolf mit der roten Nase, oder mit einem schnaubenden Schimmel, sondern meist mit einem, ein bunt mit Werbung bedruckter, Theatertransporter.

Trotzdem stimmen die dunkel vorbeirauschenden Wälder, die mit Lichterketten geschmückten Häuser am Straßenrand und die zu erwartenden warmen, manchmal nach Glühwein und Zimt duftenden Räume bei jeder Fahrt aufs Neue auf die kommende Stunde mit Geschichten und Liedern rund um diese zauberhafte Zeit des Jahres ein. Auch bei den Vorstellungen im Konzertfoyer des Staatstheaters lässt die feierlich-gemütliche Atmosphäre weihnachtliche Gefühle aufkommen.

Das Programm 2013 hält eine Mischung aus niederdeutschen Klassikern und Neuübersetzungen bereit, aus volkstümlicher Musik und modernen Rhythmen von „Oewer Stråten, de verlåten“ bis zu „Must be Santa“ von Bob Dylan. „Weihnachtsglocken“ werden besungen, die Kunst des Schenkens unter die Lupe genommen, über die Kälte und die Wärme dieser Jahreszeit sinniert. Ein Abend mit allem, was zu Weihnachten einfach dazugehört.

Das Programm entstand unter der Leitung von Ulrike Stern und der musikalische Leitung und Begleitung von Christiane Möckel. Die Fritz-Reuter-Bühne steht mit ihrem Programm „Ruprecht, spann denn‘ Schimmel an“ letztmalig am kommenden Sonntag um 16 Uhr im Konzertfoyer auf der Bühne. Karten gibt es an der Theaterkasse, Telefonnummer 0385-5300-123 oder via E-Mail unter kasse@theater-schwerin.de.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen