zur Navigation springen

Strahlendorfer Obstbau : Frische Früchtchen direkt aufs Blech

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Ernte läuft auf Hochtouren – Jetzt kommen die ersten Pflaumen vom Baum

Die Äste der Bäume biegen sich unter der Last der Früchte. Was die Landwirte auf den Feldern zu wenig einfahren, hat Walter Strube vom gleichnamigen Obstbaubetrieb in Stralendorf in diesem Jahr als deutliches Plus an seinen Bäumen. „Mit der Ernte sind wir wirklich sehr zufrieden: Süßkirschen waren super, Sauerkirschen hängen noch zuhauf an den Ästen und die Pflaumen sind nun auch reif“, sagt er und geht durch den Bestand. Im Nebengang klackert es. Dicke, blaue Pflaumen fallen in eine Plastikschüssel. Stefanie Rahm pflückt Pflaumen für ihre „Jungs“, wie sie erklärt. Die junge Mutter aus Stralendorf ist regelmäßig auf der Plantage anzutreffen. „Wir haben zwar auch einen Garten, aber eben nicht so viele Früchte wie hier“, sagt sie. Ihre beiden Kinder – drei und sechs Jahre alt – naschen die Pflaumen am liebsten frisch. „Das Schöne ist, dass sie keine Maden haben und wirklich auch nach Pflaume schmecken“, schiebt sie hinterher. Einen Teil wird sie außerdem zu Kompott verarbeiten und einige landen auch auf dem Kuchen. „Pflaumenmus würde ich auch gern selbst machen, der schmeckt besser. Ist aber eine Heidenarbeit“, weiß sie noch aus Erinnerungen an Besuche bei der Oma.

 Ein kleiner Tipp aus der Küche: Pflaumenkuchen mit Zimtstreusel

...für den Teig:

• 500 Gramm Mehl

• 1 Prise Salz

• 1 Würfel frische Hefe

•  1 Ei

• 100 Gramm Zucker

• 100 Gramm Butter/Margarine

•  0,1 Liter Milch

...Belag:

• 1,5 Kilogramm Pflaumen

...für die Streusel:

• 250 Gramm Mehl

• 150 Gramm Zucker

• 1 Teelöffel Zimt

• 1 Päckchen Vanillezucker

• 150 Gramm Butter

 

Milch, Butter, Zucker in einem Topf erwärmen, etwas abkühlen lassen und dann die Hefe einrühren und das Ei. Alles mit dem Mehl und der Prise Salz vermengen und an einem warmen Ort gehen lassen. Teig ausrollen. Mit halbierten und entsteinten Pflaumen belegen. Aus Zucker, Zimt, Butter, Vanillezucker und Mehl Streusel formen, auf dem Blech verteilen. Alles bei 170 ˚C  für etwa 30 Minuten in den Ofen.

Obstbauer Walter Strube genießt die eigenen Pflaumen gern als Kompott. „Wir haben zehn Sorten und in den nächsten acht Wochen können die Pflaumen hier geerntet werden. Da gibt es dann auf dem heimischen Tisch oft frisches Obst von der eigenen Plantage“, sagt der Stralendorfer. Seine Mitarbeiter seien täglich auf den Flächen, um das Obst von den Bäumen zu holen. „Weitere Erntehelfer sind hier immer gern gesehen, wie auch Selbstpflücker“, betont er.

Kleingartenbesitzer können jetzt ihre Äpfel und anderes Obst bei ihm abliefern. Im Gegenzug gibt es Gutschriften. „Das ist eine Art Tausch. Die Leute bringen ihr Obst und Gemüse, dafür gibt es dann Gutscheine, die sie das ganze Jahr über einlösen können“, erläutert er. Seit vielen Jahren handhabt Walter Strube das so. „Es läuft, denn die Auswahl im Hofladen ist groß“, sagt der Obstbauer selbstsicher.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jul.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen