Schwerin international : Friedensdienst mit Spaßfaktor

Kriegsgräber auf dem Alten Friedhof: Jugendliche pflegen in den kommenden Wochen diese und andere Gedenkstätten.
Foto:
Kriegsgräber auf dem Alten Friedhof: Jugendliche pflegen in den kommenden Wochen diese und andere Gedenkstätten.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge begrüßt im nächsten Monat Jugendliche aus zehn Ländern zum Workcamp in Schwerin

von
25. Juli 2014, 10:00 Uhr

„Arbeit für den Frieden“ klingt zugegebenermaßen nicht zwingend nach etwas, um das sich junge Leute heute reißen würden. Doch die internationalen Workcamps des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind anders. Hier rankt sich um die zentrale Aufgabe, der Auseinandersetzung mit der Geschichte, ein kulturelles Begegnungsprogramm, bei dem viel gelacht werden darf. Jugendarbeit, die Spaß macht – und das schon seit mehr als 60 Jahren. So wird es auch im kommenden Monat sein, wenn sich 34 junge Leute im Alter von 15 bis 25 Jahren zum Friedensdienst in Schwerin treffen.

Mehr lesen Sie in Ihrer SVZ oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen