Schweriner helfen : Freundinnen sammeln für Kinder

Die Klinikclowns Fine und Trine wurden 2016 von Inner Wheel und Rotary gemeinsam unterstützt.
Foto:
Die Klinikclowns Fine und Trine wurden 2016 von Inner Wheel und Rotary gemeinsam unterstützt.

von
21. September 2017, 23:21 Uhr

Sie sind Sozialpädagogin, Lehrerin oder Unternehmerin – die Mitglieder des Service-Clubs Inner Wheel. Das ist einer von nur zwei Clubs in Schwerin, der nur Damen aufnimmt. Jetzt konnte Inner Wheel Schwerin den 10. Jahrestag der Anerkennung durch den internationalen Verband feiern und eine Bilanz ziehen. „Wir wollen durch unser soziales Engagement Spuren in der Gesellschaft hinterlassen“, sagt Präsidentin Jutta Wenzl.

Ursprünglich waren bei Inner Wheel nur Frauen Mitglied, deren Männer im Service-Club Rotary waren. „Seit 2012 ist das anders“, sagt Jutta Wenzl. „Bei uns kann jede Frau mitarbeiten.“ In Schwerin sind das inzwischen 26. Und sie setzen sich für soziale Projekte ein.

Dauerhaft wird der Pädagogische Mittagstisch des Kinderschutzbundes durch Inner Wheel unterstützt. Nicht nur finanziell. Mit den Kindern werden Ausflügen in den Zoo unternommen, Picknicks in Boltenhagen durchgeführt, Keramikkurse bei Ataraxia organisiert, es gibt Kinobesuche und Pizzaessen, Marmelade kochen, Petermännchenfahrten, Kindertagsgeschenke, jährliche Weihnachtsmärchen und
-feiern im Goethe-Gymnasium.

Dazu kommen jedes Jahr einzelne soziale Projekte. So gingen schon mal Spenden unter anderem an die Klinikclowns oder die Kunstschule Ataraxia, das Frauenhaus, die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft oder die Awo-Abc-Schützenhilfe.

Manchmal, aber längst nicht immer, sammeln die Damen von Inner Wheel auch gemeinsam mit den Rotariern Spenden. Beispielsweise beim Bücherbasar im Schlosspark-Center. Ende kommenden Monats ist es wieder so weit. „Wir sind mitten in den Vorbereitungen“, sagt die Präsidentin. Auch beim beliebten Frühstückskino im Capitol – das nächste findet im März 2018 statt – arbeiten die beiden Clubs seit 2011 eng zusammen. Unterstützt werden sie inzwischen vom Filmland MV.

Die Schweriner Freundinnen des Inner Wheel Clubs schauen aber auch über die Stadtgrenzen hinaus. So sind sie auf dem Barockweihnachtsmarkt in Ludwigslust präsent. Dort verkaufen sie zusammen mit den Rotariern der Lindenstadt Schmalzstullen und Getränke für einen guten Zweck.

Der weltweit erste Inner Wheel Club wurde am 10. Januar 1924 in Manchester gegründet. Seither wird dieser Tag als Tag der guten Tat begangen. Durch den Zusammenschluss von Clubs entstand 1967 International Inner Wheel. Heute ist es die weltweit größte Frauen-Service-Organisation mit etwa 100 000 Mitgliedern in 103 Ländern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen