zur Navigation springen

Angreifer schlagen 20-Jährigen zusammen : Fremdenfeindliche Attacke in Schwerin?

vom

Ein in Afghanistan geborener Mann ist in der Nacht zum Sonnabend in Schwerin von zwei unbekannten Angreifern schwer verletzt worden.

svz.de von
erstellt am 18.Aug.2013 | 06:25 Uhr

Schwerin | Ein in Afghanistan geborener Mann ist in der Nacht zum Sonnabend in Schwerin von zwei unbekannten Angreifern schwer verletzt worden. Der 20-Jährige sei mit einem ebenfalls 20 Jahre alten afghanischstämmigen Begleiter unterwegs gewesen und von einer Gruppe von sechs Männern mit ausländerfeindlichen Bemerkungen beschimpft worden, teilte das Polizeipräsidium Rostock mit. Die jungen Männer hätten die Beleidigungen jedoch ignoriert. Wenig später sollen zwei Angreifer des Sextetts auf die beiden zugegangen und auf den 20-Jährigen eingeschlagen haben. Mit schweren Verletzungen im Gesicht und am Arm kam er in ein Krankenhaus. Die Täter konnten unerkannt fliehen. Gestern stand die Identität und die mögliche Motivation der Schläger noch nicht fest. Zur Frage, ob Zeugen die Attacke beobachtet hatten, wollte sich die Polizei mit dem Verweis auf die Ermittlungen nicht äußern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen