Schwerin : Freie Fahrt bis 14 Jahre?

SPD wagt neuen Vorstoß für den kostenlosen Nahverkehr für Kinder

von
25. April 2019, 05:00 Uhr

Schwerin | Die Diskussion über einen kostenlosen Nahverkehr für Kinder und Jugendliche wird in Schwerin konkreter. Im Sozialausschuss verständigten sich laut SPD-Stadtfraktion alle Mitglieder nach einer Diskussion mit dem Geschäftsführer des Nahverkehrs vor einigen Tagen darauf, noch auf der nächsten Sitzung im Mai eine gemeinsame Lösung anzustreben. „Die Kinder aus einkommensschwachen Familien wohnen vor allem in Lankow und im Süden der Stadt. Unsere Innenstadt muss für alle Menschen erreichbar sein. Die klamme Finanzlage der Stadt ermöglicht leider keinen kostenlosen Nahverkehr für alle. Wir erwarten, dass der Nahverkehr einen Vorschlag zur Veränderung seiner Tarife macht, damit in einem ersten Schritt die Kinder wie bei der Deutschen Bahn bis zum 14. Geburtstag kostenlos Busse und Straßenbahnen nutzen können“, so der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Daniel Meslien. Das Heraufsetzen der Altersgrenze von derzeit 6 auf 14 Jahre würde nach Auffassung der Sozialdemokraten die Nutzung des Nahverkehrs für Familien attraktiver machen, als das eigene Auto zu nutzen. Dies hätte höhere Verkaufszahlen bei den Einzelfahrscheinen zur Folge und könnte den Wegfall der Einnahmen aus Kinderfahrscheinen ausgleichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen