Schwerin : Freie Fahrt auf der Rogahner Straße

Der Erfolg hat viele Mütter und Väter: Gemeinsam wird das Band durchgeschnitten.
Der Erfolg hat viele Mütter und Väter: Gemeinsam wird das Band durchgeschnitten.

Stadt hat 2,5 Millionen Euro investiert. Zweiter Bauabschnitt lässt noch auf sich warten

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
20. September 2019, 20:00 Uhr

Der erste Bauabschnitt ist geschafft: Auf der Rogahner Straße rollt der Verkehr wieder uneingeschränkt – „ein halbes Jahr früher als geplant“, verkündete Oberbürgermeister Rico Badenschier stolz. Nach der Komplettsanierung des 600 Meter langen Abschnitts zwischen Handelsstraße und Schulzenweg wurde gestern früh der Verkehr freigegeben. Erneuert worden waren nicht nur die Fahrbahn von Grund auf, sondern auch alle Ver- und Entsorgungsleitungen und die Straßenlampen. Die Straße hat zudem einen zweiten Gehweg und einen Radweg bekommen.

Etwa 2,5 Millionen Euro hat die Stadt investiert, 90 Prozent davon sind Fördermittel. Mit dem zweiten Bauabschnitt bis zum Obotritenring kann indes noch nicht begonnen werden, weil es Streit mit zwei Anliegern gibt. Deshalb muss zunächst ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen