Schwerin : Freestyler zeigten gewagte Sprünge

Atemberaubende Tricks: Die Fahrer stellten ihr außergewöhnliches Können unter Beweis.
Foto:
1 von 3
Atemberaubende Tricks: Die Fahrer stellten ihr außergewöhnliches Können unter Beweis.

Auch bei der zweiten Auflage der Night of Freestyle trumpften die Fahrer mit ihrem Können auf.

von
07. Dezember 2014, 20:00 Uhr

Krachende Pyrotechnik, Feuer und laute Beats: Bei der zweiten Auflage der Night of Freestyle in der Sport- und Kongresshalle beeindruckten 40 Fahrer mit ihren gewagten Kunststücken: Akrobatische Tricks auf dem Boden und in der Luft, auf BMX Rädern, Mountainbikes, Motorrädern, Snowmobil und Buggy. Mehr als 4000 Zuschauer bejubelten das Können der Sportler.

Auch das deutsche Nachwuchstalent Luc Ackermann war mit von der Partie. Er kann bereits einige Rekorde vorweisen. Im Oktober 2010, bei der Night of the Jumps in Köln, krönte er sich zum jüngsten Motorrad-Backflipper der Welt. Er hat also einen Rückwärtssalto, auch Backflip genannt, gestanden. Luc war damals erst zwölf.

In der Sport- und Kongresshalle zeigte Luc nun die neuesten Tricks der Freestyle-Szene wie 540 oder 360 Grad-Sprünge, die nur wenige Fahrer beherrschen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen