Unglück in Plate : Frau leblos in der Stör entdeckt

 

 

von
25. August 2015, 10:33 Uhr

Eine 89-jährige Frau ist am Dienstag tot im Wasser der Stör in Plate bei Schwerin entdeckt worden. Wie die Polizei mittelte, fanden Passanten die Leiche am Morgen in der Nähe einer Zugbrücke über den Fluss. Nach ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei von einem Unglück aus. Die Frau sei vermutlich beim Betreten einer Metalltreppe ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Anzeichen für Fremdeinwirkung seien nicht festgestellt worden. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären. Die Frau lebte in einer Anlage für betreutes Wohnen.

Update:

Polizei bestätigt Unglücksfall - Die 89 Jahre alte Frau ist durch einen Unfall ums Leben gekommen. Das hätten die Ermittlungen der Kriminalpolizei bestätigt, teilte eine Polizeisprecherin heute mit. Auf eine Obduktion sei daher verzichtet worden. Die Frau war vermutlich beim Betreten einer Metalltreppe ausgerutscht und ins Wasser gefallen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen