Schwerin: Vorbereitungen für das Festspiel laufen an : Fledermaus bekommt schon ihre Bühne

<fettakgl>Das Stahlgerüst, das auf dem Alten Garten aufgebaut wird,</fettakgl> ist Teil des Bühnenbildes der Schlossfestspiele. Am 14. Juni hat die Operette 'Die Fledermaus' Premiere. Foto: kawi
1 von 2
Das Stahlgerüst, das auf dem Alten Garten aufgebaut wird, ist Teil des Bühnenbildes der Schlossfestspiele. Am 14. Juni hat die Operette "Die Fledermaus" Premiere. Foto: kawi

Mit der "Fledermaus" bringt das Theater ein Paradestück der goldenen Operettenzeit auf die Bühne. Und diese nimmt gerade auf dem Alten Garten Gestalt an. Intensiv wird die Schlosskulisse ins Geschehen einbezogen.

svz.de von
04. April 2013, 09:57 Uhr

Altstadt | Mit der "Fledermaus" von Johann Strauß bringt das Theater ein Paradestück der goldenen Operettenzeit bei seinen diesjährigen Schlossfestspielen auf die Bühne. Und die nimmt gerade auf dem Alten Garten Gestalt an und lässt das Besondere dieser Open-Air-Inszenierung erkennen: Außergewöhnlich intensiv wird die Schlosskulisse ins Geschehen einbezogen. Der nach hinten geöffnete Bühnenbereich bietet den Zuschauern den freien Blick auf Schloss und See, die mit Licht- und Wassereffekten in die Aufführung einbezogen werden. Dass der Aufbau in diesem Jahr recht zeitig erfolgt, liegt am frühen Ostern, erklärt Peter Meißner, der technische Direktor des Theaters. "Wir haben immer nach den Feiertagen mit der Gestaltung der Szenerie begonnen." Die Open-Air-Inszenierung von Peter Dehler hat am 14. Juni Premiere. Karten gibt es bereits an der Theaterkasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen