Nordjob : Firmen suchen junge Leute

Nachfrage beim Baltic College: Julia Ziel und Hanna Nagel informieren sich bei Lina Hauschild (v.l.) über Studienmöglichkeiten.
Nachfrage beim Baltic College: Julia Ziel und Hanna Nagel informieren sich bei Lina Hauschild (v.l.) über Studienmöglichkeiten.

Auf der Nordjob in der Schweriner Kongresshalle gibt es am heutigen Donnerstag noch viele Informationen zu Lehre und Studium.

svz.de von
21. Mai 2014, 22:00 Uhr

Quirliges Treiben in der Sport- und Kongresshalle. Am gestrigen Mittwoch und heutigen Donnerstag findet dort die „Nordjob Schwerin“ statt. Die Messe informiert bereits zum 11. Mal über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Rund 1800 Schüler aus Westmecklenburg waren gekommen. Sie führten Gespräche an den Ständen von 50 Betrieben, Hochschulen und Institutionen.

Die Messe ist auch eine Gelegenheit für Betriebe, um Auszubildende zu werben. „Die Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen, sind sehr gut“, sagte IHK-Präsident Hans Thon. „Auf jeden Bewerber kommen statistisch gesehen 1,26 Lehrstellen.“ Der Grund: Die Zahl der Schulabgänger ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Außerdem wollen immer mehr Jugendliche das Abitur machen. „Wir legen deshalb großen Wert darauf, dass sich die jungen Leute frühzeitig orientieren, welchen Beruf sie ergreifen wollen“, sagte Lothar Michael, stellvertretender Leiter der Arbeitsagentur.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen