Basthorst : Filz aus Basthorst erobert Norden

Stellt Schmuck, Kleidung und Dekoration aus Filz her: Textilhandwerkerin Claudia Stark lebt und arbeitet in Basthorst.
Stellt Schmuck, Kleidung und Dekoration aus Filz her: Textilhandwerkerin Claudia Stark lebt und arbeitet in Basthorst.

Die Metropolregion Hamburg hat Basthorst entdeckt. Filzmode und Lebensgefühl locken Touristen aus der Großstadt

von
31. August 2018, 12:00 Uhr

Es ist ein bisschen wie Sushi machen: Wenn Claudia Stark die Bambusmatte auf ihrer Arbeitsplatte rollt, ist sie hochkonzentriert, achtet auf die optimale Mischung aus Druck, Wasser und Seife. Bis zu eineinhalb Stunden dauert dieser Arbeitsgang, an dessen Ende die Textilhandwerkerin jedoch weder Carlifornia Rolls noch Nigiri präsentiert. Die Textilhandwerkerin stellt in ihrer Werkstatt nahe des Schlosses Basthorst kunstvolle Filzprodukte her. In der Bambusmatte auf dem großen Tisch verhakelt sich durch ständiges Rollen feine Merinowolle mit Naturmotiven aus Seide.

Die Textilwerkstatt der Künstlerin aus Basthorst ist nun auch Teil der „Manufaktour“, einer Tour durch Handwerksbetriebe für Touristen, initiiert von der Metropolregion Hamburg. Touristen aus der Großstadt finden hier neben einigen Kunsthandwerksbetrieben, die entlang der Schlossstraße angesiedelt sind, vor allem eines: mecklenburgisches Lebensgefühl. So auch in Claudia Starks Manufaktur, an die sich ein kleiner verwunschener Garten hinter dem Haus anschließt. „Ich mag es, nicht nur zu zeigen, wie Filz hergestellt wird, sondern auch, wie das Lebensgefühl hier in Basthorst ist“, so die 56-Jährige. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann, einem Regisseur und Filmemacher, in einem kleinen Fachwerkhaus. In dem Kunst- und Naturverein Basthorst (KNB) entwickeln Künstler und Handwerker der Schlossgemeinde neue touristische Angebote. Eines davon ist ein kombinierter Filz-Workshop, bei dem zuvor eine Kräuterwanderung mit einer naturkundigen Anwohnerin durch die Umgebung stattfindet. Im Anschluss können die frischen Eindrücke von den Teilnehmern gleich verhakelt – sprich gefilzt – werden und dann mit nach Hause genommen werden.

Bis Ende des Jahres stehen in Basthorst noch zwei Höhepunkte an: Freunde des Kunsthandwerks erwarten den Herbst- und den Adventmarkt in Basthorst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen