zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

12. Dezember 2017 | 13:27 Uhr

Abi-Feier : Fiesta auf dem Sonnenberg

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Crivitzer Zwölftklässler verabschiedeten sich auf Spanisch von ihrem Gymnasium. Freitag Abend steigt das Schulfest mit Lehrertheater

svz.de von
erstellt am 25.Apr.2014 | 16:00 Uhr

Unter dem Motto „Abios Amigos“ stieg gestern eine große Fiesta auf dem Crivitzer Sonnenberg: 65 Zwölftklässler aus drei Tutorgruppen feierten ihren letzten Schultag am Gymnasium. „Wir haben ganz bewusst ein offenes Thema gewählt“, erzählte Daniel Dominiczak aus Crivitz. Bei dem 19-Jährigen liefen bei der Vorbereitung dieser bunten Fiesta die Fäden zusammen. „Uns war wichtig, dass alle mitmachen können und müssen – alle Schüler und natürlich auch die Lehrer.“ Der Innenhof des Gymnasiums wurde kurzerhand zur Plaza umgestaltet. Spiele wie Wettreiten, Lassowerfen, Entfesseln und Tabascoessen fanden in der Arena statt.

„Eine echt scharfe Sache.“ Das waren die ersten Worte von Astrid Jensen, nachdem sie neun Löffel Tabasco-Sauce tapfer geschluckt hatte. „Ohne einen Bissen Brot zwischendurch.“ Die Lehrerin für Informatik und Englisch hatte auch kein Problem damit, für diesen Klamauk auf die Bühne gerufen zu werden. „Das gehört zu diesem Tag einfach dazu und außerdem war das doch eine super Idee.“ Astrid Jensens Gegenüber in dem Wettstreit von zwei Gruppen war Carlo Heitmann. Der 18-Jährige aus Pinnow schaffte unter den Anfeuerungsrufen seiner Mitschüler sogar mehr als zehn Löffel Tabasco. Dann war das Glas leer. „War lecker und sehr fruchtig“, sagte der Schüler, der seiner Gruppe damit auch den Sieg sicherte.

Nach drei Stunden Fiesta war Schluss. Während für die Siebt- bis Elftklässler noch Unterricht anstand, richteten die Zwölftklässler den Innenhof wieder her. Anschließend ging es nach Schwerin, wo Abiturienten aus Schwerin und dem Umland schon traditionell diesen besonderen Tag gemeinsam feiern.

Ganz geschafft haben die Zwölftklässler ihre Schulzeit aber noch nicht. Der letzte Schultag steht„nur“ für das Ende des regulären Unterrichts. Doch schon am Montag beginnt die Prüfungszeit – mit dem schriftlichen Test in Biologie. Vom 16. bis 27. Juni folgen die mündlichen Abitur-Prüfungen.

Und am 5. Juli steigt der große Abiball. Dann wollen sich die Abiturienten auch bei allen Lehrern und besonders bei ihren Tutoren Liane Pundt, Susanne Bliemel und Fred Splisteser bedanken. Und die drei betreuenden Lehrer dieses Abitur-Jahrgangs lassen schon jetzt nichts auf ihre Schützlinge kommen: Die jetzigen zwölften Klassen seien eine sehr kreative Truppe, die toll zusammenhält, loben die drei Tutoren.

Und mehr noch. Es ist auch ein zahlenmäßig starker Jahrgang, der das Crivitzer Gymnasium jetzt verlässt. „Erstmals seit Jahren haben wir wieder drei zwölfte Klassen“, betont Schulleiter Hans Schmidt. „Und so bleibt es vorerst auch. Die Talsohle mit den geburtenschwachen Jahrgängen haben wir durchschritten.“ Im nächsten Schuljahr werden drei neue siebte Klassen gebildet – mit voraussichtlich 75 bis 80 Schülern.

Die Neuen, deren Eltern und alle Interessenten können übrigens schon heute Abend auf dem Sonnenberg vorbeischauen: Um 16 Uhr beginnt das Schulfest. Das steht unter dem Motto „Geschichten aus 1001 Nacht“. Scheherazade entführt zusammen mit der Schulband, dem Kabarett Sonnenbrand, und einem Tanzduo ins Reich des Orients. Bauchtanz kann in einem Workshop erlernt werden. Kulinarische Kostbarkeiten sorgen für das leibliche Wohl. Gegen 19 Uhr soll der Höhepunkt des Festes steigen. Lehrer stehen dann in der Pausenhalle auf der Bühne und spielen Theater. Die Darsteller begleiten die verzweifelte Suche des Königs Schahriyar und seines Großwesirs nach einer schönen und treuen Gefährtin.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen