Schwerin : Feuerwehr stärken ja, Stiefelgeld nein

svz+ Logo
Mehrere Stadtvertreter sprechen sich gegen die Auszahlung eines sogenannten Stiefelgeldes an Feuerwehrkameraden aus, die an einem Einsatz beteiligt waren, sondern plädieren stattdessen für eine höhere Einsatzpauschale.
Mehrere Stadtvertreter sprechen sich gegen die Auszahlung eines sogenannten Stiefelgeldes an Feuerwehrkameraden aus, die an einem Einsatz beteiligt waren, sondern plädieren stattdessen für eine höhere Einsatzpauschale.

Ausschüsse beraten jetzt über finanzielle Anerkennung von Arbeit, die Feuerwehren freiwillig leisten

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von
03. Dezember 2019, 19:55 Uhr

„Der Vorstoß der UB-Fraktion ist gut, nur die geplante Umsetzung nicht“, sagte SPD-Mann Thomas Deiters auf der aktuellen Stadtvertretersitzung. Denn statt eines so genannten Stiefelgeldes, bei dem jeder ...

e„rD rsoVßot red Utr-ikaBnFo ist u,gt run ide egtenapl zumsetgUn ntc,ih“ gsate a-MnSnPD oshmTa rDteies ufa red ntulleeak iurtvszraSeeedtnt.rtgt nnDe ttsat eeins os ntgeneann illgeseeStedf, ieb emd erjed ma sztaiEn egeilitebt Kamreda ienen oOslbu etlr,äh äditplre Diestre rfü eien uhEngrhö dre ps.stalEizahcaeun eiD nöktnne ide hrnwäeemunrrFee ztgeile .neitszeen tiDoPlierkAf- Tsmoha ed usseJ rensnFade rahspc ishc fsleabnle engeg ads efeltdlSegi ,aus endn earrtezsull dnhale es csih ebi edr ienrgiwleilf weFerheur mu ein mnErtea.h rÜbe die ileenzfalni geunnnnAker der ibtAre reebatn tjtze eid c.euhssüssA

zur Startseite