zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. Oktober 2017 | 03:38 Uhr

Schwerins Jugend : Fast schon erwachsen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Jugendweihe-Feiern begannen mit berührender Rede von Ministerin Schwesig

von
erstellt am 24.Apr.2017 | 08:00 Uhr

Mehr als 500 Jugendliche feiern dieses Jahr mit dem Schweriner Jugendweiheverein ihren Schritt ins Erwachsenenwerden. Die feierlichen Zeremonien begannen am Sonnabend im Capitol. Festredner war um 9.30 Uhr Benjamin Nolze und um 11.30 Uhr Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Sie hielt eine berührende Rede, in der sie sich an ihre eigene Jugendweihe erinnerte, aber auch aus der Perspektive einer Mutter erzählte, wie schwer es für Eltern sein kann, das eigene Kind ziehen zu lassen. „Die Welt ist heute voller Möglichkeiten für euch und wartet nur darauf, von euch entdeckt zu werden“, betonte Schwesig. „Aber lasst euch dabei nicht von den sozialen Medien unter Druck setzen.“ Jugend bedeute, Zeit zu haben, um über die eigene Zukunft nachzudenken und über den Tellerrand hinauszuschauen. Den vielen Eltern und Verwandten versicherte die Ministerin: „Auch wenn ihre Kinder jetzt Jugendliche sind, die Familie brauchen sie immer – als Ratgeber oder als Schulter zum Anlehnen.“

Bis zum 27. Mai werden Jugendweihen gefeiert. Zu den Festrednern gehören Ministerpräsident Erwin Sellering und Finanzminister Mathias Brodkorb.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen