Schweriner Baustellen : Fahrbahnen werden schick gemacht

Ein Bagger trägt den Fahrbahnbelag aus Kopfsteinpflaster in der Von-Thünen-Straße ab.
Ein Bagger trägt den Fahrbahnbelag aus Kopfsteinpflaster in der Von-Thünen-Straße ab.

Bagger und Bauarbeiter sind bereits an drei Straßen tätig: Vollsperrungen nötig.

svz.de von
14. März 2018, 16:00 Uhr

Der Bagger arbeitet sich Meter für Meter voran. Mit seiner Schaufel trägt er den historischen Fahrbahnbelag – ein Kopfsteinpflaster – in der Von-Thünen-Straße ab. Das ist nur eine von vielen Baustellen, denn die Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen (SDS) führen seit dieser Woche Instandsetzungsarbeiten an Schweriner Straßen durch. In der Von-Thünen-Straße ist der Abschnitt zwischen Müller- und Voßstraße voll gesperrt. In dieser Zeit können auch Anwohner ihre Grundstücke nicht mit dem Auto erreichen. Die SDS planen, die Maßnahme bis zum 6. April abzuschließen.

Eine Woche länger sollen die Tätigkeiten in der Johannes-R.-Becher-Straße dauern. Wegen der laufenden Fräsarbeiten ist der Bereich zwischen Goethegymnasium und Schule der Künste halbseitig gesperrt. Zwischen dem 26. und 30. März soll die Straße sogar vollständig dicht gemacht werden.

Eine dreitägige Sperrung ist von heute an auch Am Strand in Zippendorf nötig. Die Arbeiten starten vor Haus Nr. 31, wo das Pflaster endet und Asphalt und Wald beginnen. 360 Meter Fahrbahn Richtung Bootsschuppenanlage werden bis 27. März instand gesetzt.

Erst am Montag, 19. März beginnen die Bauarbeiten in der Lessingstraße, zwischen Johannes-Brahms- und Leonhard-Frank-Straße. Hier ist eine halbseitige Sperrung nötig – unterbrochen von einer Vollsperrung vom 26. März bis 4. April. Laut SDS soll hier am 13. April Schluss sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen